Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Wohnen & Erleben

Alte Knoten neu entdecken – Ideen mit Makramee

Kennen Sie noch Makramee? Die ursprünglich aus dem Orient stammende Knüpftechnik ist in Europa bereits seit der Zeit gut bekannt, als die Mauren über Spanien nach Europa kamen.

Foto: Still for Style /©shutterstock
Foto: Still for Style /©shutterstock

Ob als kunstvoller Vorhang und Wandbehang, Boho Schlüsselanhänger, schickes Armband, Blumenampel, Tischdecke oder Netzbeutel für Obst und Gemüse – Makramee ist eine Technik, die vielseitig einsetzbar ist. Zuletzt erfreute sie sich in den 1970er Jahren großer Beliebtheit. Bis jetzt: denn in den sozialen Medien kursieren wieder vermehrt spannende DIY Makramee Projekte. Unsere Redaktion hat sich hiervon inspirieren lassen und Ihnen die schönsten Ideen in der neuen Ausgabe zusammengefasst.

Gewusst wie: der Knoten muss stimmen

Hängeampel Makramee

Foto: pornpawit / ©shutterstock

Im Makramee wird zwischen sogenannten Trägerfäden und Arbeitsfäden unterschieden. Als Trägerfaden werden diejenigen bezeichnet, die Knoten tragen. Gut sichtbar ist dies beispielsweise bei Einkaufstaschen.

Doch nicht nur das, denn je nachdem, was Ihnen vorschwebt, sind andere Knotentechniken gefragt. Hier ein kleiner Überblick:

  • Anknüpfen beispielsweise für kleine Hängeampeln oder als Zierde für Marmeladengläser
  • Flachknoten und Wellenknoten beispielsweise für Obstnetze oder Jute-Anhänger in Herzform
  • Achterknoten beispielsweise für rustikale Serviettenringe oder Armbänder
  • Josefinenknoten beispielsweise für Armbänder
  • Schiffchenknoten beispielsweise für Armbänder mit Holzperlen

Braucht es ein bestimmtes Garn?

Bunte Farben oder einfarbig, dicker oder dünner – wagt man sich an ein Makramee Projekt, kann einen die Wahl des richtigen Knüpfgarns schon einmal leicht überfordern. Und in der Tat sollte man bei der Wahl des Garns sorgfältig vorgehen. Denn die Dicke ist beispielsweise entscheidend, ob die Blumenampel nachher auch die Pflanze aushält. Ebenso wie die Optik: mit einem Jute-Garn kommt am Ende ein weit gröberes Ergebnis zustande als mit Baumwollgarn.

Als Makramee Garn eignen sich am besten folgende Garne:

  • Jute- und Sisalgarn
  • Baumwollgarn, ungefärbt
  • Kunststoffgarn, mit Wachs überzogen (diese sind perfekt, um mit dem Feuerzeug Ränder oder lose Fäden zu schmelzen)
  • Filethäkelgarn
  • Rundlederschnüre

Unsere kleine Knotenkunde für Makramee:

Makramee Knotenkunde

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Schickes Leinenkleid zum NachnähenSchickes Leinenkleid zum Nachnähen Wallende Kleider, weite Schnitte und exquisite Stoffe mit einem Hauch von Extravaganz sind wieder in. Ein Gruß aus den 70ern, neu interpretiert in Leinen.
  • Stricken für den SommerStricken für den Sommer Auch in der warmen Jahreszeit können die Abende kühl werden. Mit leichten Strickpullis, Jacken und Capes ist man dafür im Handumdrehen gut vorbereitet.
  • Kuscheltiere ganz einfach häkelnKuscheltiere ganz einfach häkeln Egal ob klein oder groß – man freut sich immer über einen flauschigen Freund. Und noch enger hängt man an Bär, Hase & Co., wenn er selbst gemacht ist.
  • Ab in die Natur – tolle Ausflugstipps zu OsternAb in die Natur – tolle Ausflugstipps zu Ostern Endlich ist es soweit – die Tage sind wieder lang, der Frühling hält überall Einzug, Wälder, Seen und Erlebnisorte locken zum Besuch.
  • Gut schlafen durch Feng ShuiGut schlafen durch Feng Shui Etwa 34 Millionen Berufstätige schlafen schlecht. Ein Schlüssel zu besserer Nachtruhe könnte im Schlafzimmer liegen. Probieren Sie es aus – mit diesen Tipps.
  • Körbchen selber flechtenKörbchen selber flechten Hübsche Deko-Körbchen können vielen Materialien gemacht werden. Mit der richtigen Technik und guter Anleitung gelingt dies ganz leicht. Eine hübsche Idee nicht nur zu Ostern.

Kommentare sind geschlossen.