Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Wohnen & Erleben

Frühlingsblumen schenken Energie

Wer sich bunte Blumen und frische Sträuße ins Haus holt, lächelt mehr und tut aktiv etwas gegen die Winterdepression.

Auch wenn der Weihnachtsbaum noch proper ausschaut und in manchen Gegenden bis zum 2. Februar (Fest Mariä Lichtmess) das Wohnzimmer schmücken darf – mit jedem Tag wächst die Lust auf frische Farben und frische Blumen. Das liegt auch am Klimawandel, fanden schottische Wissenschaftler heraus. An der Universität Edinburgh führen sie Temperatur-Aufzeichnungen fort, die dort vor 1736 begonnen wurden – und stellten fest: Nie begann der Frühling in der Natur so früh wie heute. In vielen europäischen Ländern schon Mitte Januar.

Die Erderwärmung sei der eine Grund dafür, dass es so früh im Jahr schon Frühlingssträuße in den Läden gibt, so die Forscher. Der andere ist, dass der Mensch sich sehr empfänglich für Wärme und bunte Farben zeigt: „Wenn nach den Schneeglöckchen den ersten bunten Farbtupfern im Garten sichtbar werden, erwachen auch die Lebensgeister der Menschen früher“, so die Erkenntnis. Blumenhändler und Gartenmärkte hätten diesen Trend längst erkannt und bieten entsprechen früh Hyazinthen, Tulpen, Narzissen und sogar erste Pfingstrosen an.

Psychologen können dem durchaus etwas Positives abgewinnen. Denn sie wissen, wie stark Farben Einfluss auf die Stimmung eines Menschen nehmen können. Darum empfehlen sie gerade im Winter, sich Farben als Mittel gegen Winterdepression ins Haus zu holen, die das Spektrum der Sonne nachahmen und damit positive Energie wecken. Ideal dafür sind Rot-, Orange- und Gelbtöne. Und diese kommen in Narzissen, Tulpen und Ranunkeln reichlich vor.

Tipps (Blumenbüro Holland) für fröhliche Sträuße finden Sie hier.

Farben in Hülle und Fülle – verwöhnen Sie sich doch mal mit einem üppigen Strauß aus Frühlingsblumen. Als Vase können ein Blecheimer oder eine große Konservendose dienen hübsch angesprüht und lackiert. Diesen mit einer dicken, dichten Kunststofftüte auslegen – fertig ist das Arrangement aus Ranunkeln, Freesien und Gerbera.

Für dieses Frühlingsarrangement eignen sich heiß ausgespülte Flaschen aller Größen. Sie werden mit Papier beklebt – mit Kleister hält das Paper am besten – und danach weiß bemalt. In jede Vase eine Blume stecken – fertig ist die Blumen-Bühne. Eignet sich auch für Tulpen und Nelken.

Färberdistel im Winter zu züchten, ist eine recht junge Idee. Aber eine schöne! So kann sie auch schon im Winter Freude schenken. Hier ist sie mit anderen Blumen in Joghurtgläsern in einem Milchflaschenkasten arrangiert. Tipp: Die Blätter getrockneten Blätter der Färberdistel können als Tee aufgegossen worden – das hält den Cholesterinspiegel stabil.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Garten-Paradies für Bienen und HummelnGarten-Paradies für Bienen und Hummeln Wenn Sie es lieben wie Bienen und Co durch Ihren Garten summen, dann können Sie schon jetzt die richtigen Pflanzen setzen und damit für genügend Nahrung sorgen.
  • Unser Hortensien GuideUnser Hortensien Guide Ausladende Sträucher mit grünen Blättern und eine üppige Blütenpracht: Hortensien müssen sich in heimischen Gärten nicht verstecken und blühen heuer wieder besonders schön.
  • So überwintern Sie Ihre LieblingspflanzenSo überwintern Sie Ihre Lieblingspflanzen Wenn die Temperaturen fallen, sollte man sich um seine Pflanzen Gedanken machen. Denn nur dann haben sie eine Chance, richtig zu überwintern.
  • Handarbeiten für die SeeleHandarbeiten für die Seele Handarbeiten wie Stricken und Häkeln fördern die Gesundheit, aber auch die Gemeinschaft unter Frauen. Besonders hübsch im Sommer sind Stücke aus leichten Garnen.
  • Zauberhafte Sträuße selbst gestaltenZauberhafte Sträuße selbst gestalten Frische Blumen in der Wohnung machen Freude. Und mit Gartenblumen lassen sich im Handumdrehen Kreationen für jeden Geschmack zusammenstellen.
  • Ab in die Natur – tolle Ausflugstipps zu OsternAb in die Natur – tolle Ausflugstipps zu Ostern Endlich ist es soweit – die Tage sind wieder lang, der Frühling hält überall Einzug, Wälder, Seen und Erlebnisorte locken zum Besuch.

Kommentare sind geschlossen.