Nur einige wenige Handgriffe sind nötig, um diese besondere Deko für den Ostertisch zu zaubern. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und lassen Sie sich von den stilvollen Ideen inspirieren.

Das wird benötigt:
Hartgekochte Eier oder Styropor-Eier, Moos, Blumen und Pflanzen, Heißklebepistole, Golddraht, Schere

So wird’s gemachts:
Kleine Stückchen vom Moos abreißen. Den Heißkleber auf das Ei geben und das Moos darüber legen, bis das Ei ganz bedeckt ist. Dafür sorgen, dass das Moos nicht zu feucht ist, sonst klebt es nicht.

Wenn das Moos zu struppig ist, mit der Schere ein bisschen in Form schneiden.

Die schönsten Blüten oder Pflanzenblätter auswählen und mit Golddraht befestigen.

Aus dem Golddraht kann man auch eine kleine Ständer für die märchenhaften Ostereier wickeln.

Dafür benötigen Sie ausgeblasene Eier und einige Stiel-Pflanzen. Für das Foto wurden Allium (Zierlauch) und Tulpen verwendet.

Die Eierschalen mit warmem Wasser ausspülen und trocknen lassen.
Anschließend Lieblingsblumen durch die Schale stecken und zustätzlich mit einer Schleife verzieren.

Quelle: www.pflanzenfreude.de

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.