Mit diese selbst gemachten Peelings und Fußbädern verwöhnen und entspannen Sie Ihre Füße.

Wärmendes Fußbad

Das brauchen Sie:

2 EL Vollmilch oder Molke-Pulver, 3 Tropfen Rosmarinöl, 2 Tropfen Wacholderbeeröl, 3 Tropfen Lavendelöl

So geht’s:

Alles mischen und in ein warmes Fußbad geben. Die ätherischen Öle sorgen dafür, dass sich die Füße schnell und nachhaltig aufwärmen. Besonders wir Frauen leiden ja regelmäßig unter kalten Füßen. Außerdem ist ein Fußbad die beste Vorbereitung für ein Peeling.

Schöne Fußnägel

Das brauchen Sie:

10 ml Kürbiskernöl, 5 ml Rizinusöl, 5 ml Sojaöl

So geht’s:

In einer kleinen Schüssel verrühren und in eine Pinselflasche füllen. Mit dem Öl dann einmal wöchentlich Fußnägel und Nagelbett einpinseln. Das Öl lässt auch ein entzündetes Nagelbett schneller abheilen.

Weiche Haut

Das brauchen Sie:

8 g geriebenes Bienenwachs, 200 g Rosenöl, 10 Tropfen ätherisches Rosenöl

So geht’s:

Zusammen im Wasserbad erhitzen, bis sich das Bienenwachs gelöst hat. Dabei gut rühren und nicht allzu heiß werden lassen. Anschließend in ein leeres Gefäß füllen, abkühlen lassen, fertig. Mit der Salbe und etwas Geduld können Sie selbst hartnäckige Schrunden einfach „wegpflegen“.

Zartes Peeling

Das brauchen Sie:

1/4 Tasse Bio.Kokosöl, 1 Tasse brauner Zucker, 1 EL Kokosraspel, 6 bis 8 Tropfen ätherisches Limettenöl

So geht’s:

Kokosöl in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. Braunen Zucker und Kokosraspel zugeben. Dann das Limettenöl hineinträufeln. Der gröbere Zucker eignet sich gut, um abgestorbene Hautschüppchen an den Füßen zu entfernen. Das Kokosöl macht die Füße wieder streichelzart. Ein Esslöffel Peeling pro Fuß reicht.