Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Handarbeit

SOS – Was tun, wenn die Nähmaschine streikt? Plus Nähanleitungen

Was tun, wenn die Nähmaschine streikt? Wir haben Rat gesucht bei SINGER-Expertin Karin Kaufmann, die uns die wichtigsten Tipps und Tricks verraten hat.

©fotorawin/shutterstock
©fotorawin/shutterstock

Doch nicht nur das: Inspirationen finden Sie außerdem mit unseren kleinen Näh-Ideen für Ihre Deko aus unserer Ausgabe 5/2019:

Und hier geht es außerdem zum Schnittmuster der hübsche Lieblings-Bluse von Seite 4 unseres Daheim-Heftes. (Anmerkung: achten Sie beim Ausdrucken bitte auf die 100%. Sonst wird die Bluse zu klein.)

Was tun, wenn die Nähmaschine streikt?

Karin Kaufmann (58), Inhaberin des Nähmaschinenfachgeschäfts „Samt und Seide“ im hessischen Breidenbach und SINGER Expertin (mehr dazu auf http://www.singerdeutschland.de/), gibt Nähkurse und verkauft seit 13 Jahren Nähmaschinen im Teleshopping. Sie weiß Rat, wenn die Nähmaschine streikt.

Liebe Frau Kaufmann, was tun wir, wenn…

…der Nadeleinfädler nicht funktioniert?

Möglicherweise ist das Häkchen verbogen, das den Faden durch die Nadel zieht. Mit Lupe und Pinzette in die richtige Stellung biegen. Wenn es abgebrochen ist, im Fachhandel nachkaufen.

…der Faden ständig reißt?

Die Qualität des Garns ist entscheidend. Garne, die sehr locker gedreht sind – erkennbar an einem etwas bauschigen Faden – lassen auf mindere Qualität schließen. Ein gutes Garn ist glatt und stabil.

…das Stichbild ungleichmäßig ist?

Prüfen, ob der Faden korrekt in die Spannung eingelegt wurde: Beim Einfädeln darauf achten, dass der Nähfuß in oberster Position ist, dadurch sind die Spannungsscheiben locker und der Faden kann gut in die Spannung rutschen. Möglicherweise hat sich auch ein Fädchen in der Spannung verhakt. Dann dieses mit einer weichen Zahnseide vorsichtig durch die Spannungsscheiben ziehen. Um einer ungleichmäßigen Naht vorzubeugen, für Ober- und Unterfaden grundsätzlich das gleiche Garn verwenden.

…das Garn unregelmäßig aufgespult ist?

Es ist wichtig, nicht zu locker zu spulen. Dafür mit Fingernagel testen: Wenn der Nagel nach dem Spulen deutlich ins Garn eindringt, ist es zu locker. Deshalb das Garn zweimal um das Knöpfchen vor dem Spuler legen. Außerdem nur Qualitätsgarn verwenden.

…sich Schlingen in der Spule bilden?

Wenn sich unten in der Spule Schlingen bilden, muss das nicht immer an der Faden-Spannung liegen. Zuerst neu einfädeln. Wenn dann noch Schlingen auftreten, Stichplatte kontrollieren. Dazu Platte durch Lösen der beiden Schräubchen entfernen. Wo sich in der Mitte die Nadel bewegt, dürfen keine Kerben an den Rändern der Stichplatte sichtbar sein.

…unschöne Fäden im Stoff auftauchen?

Tritt häufig bei feinen Stoffen wie Seide oder Viskose auf. Die Nadel ist stumpf oder defekt, also wechseln.

…die Nähmaschine piept?

Es handelt sich immer um eine Fehlermeldung:

  • Entweder ist das Spuler-Stiftchen (oben rechts auf der Maschine) noch in Spulposition. Dann einfach nach links drücken.
  • Garn auf der Maschine ist alle; volle Garnrolle aufsetzen.
  • Wenn die Spule leer ist, neues Garn aufspulen.
  • Stecker vom Fußanlasser prüfen und gegebenenfalls neu einstecken.
  • Oder nach dem Knopflochnähen ist der Pushhebel noch unten oder nicht ganz oben. Dann Hebel komplett hochschieben.

…die Nähmaschine gereinigt werden muss?

Netzstecker ziehen. Kunststoffteile mit mildem Reiniger säubern. Auch Stichplatte entfernen, Spulengehäuse entnehmen und mit Pinsel Fusseln entfernen. Sollten irgendwo Fäden hängen, vorsichtig herausziehen, sonst kann sich der Greifer verstellen. Luftdruck aus Sprühdosen vertreibt letzte Fusseln. Da moderne Maschinen Keramik- und keine Metallgreifer haben, Spulenkapsel keinesfalls ölen.

…die Maschine nur mühsam durchs Material sticht?

Häufig passiert dies bei Leder oder Kunstleder. In dem Fall eine Ledernadel benutzen, die an der Spitze wie ein Messerchen geschliffen ist.

Weitere Tipps zum Thema „Was tun, wenn die Nähmaschine streikt“ sowie die besten Nähmaschinen für Hobby-Näherinnen erwarten Sie in unserer Ausgabe 5/2019.

 

Letzte Version vom 10. April 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Taschen in XXLTaschen in XXL Sie sind perfekt für den Sommer, zum Shoppen, auf Reisen und zudem schnell selbst geschneidert: Taschen im Großformat. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Ob gepunktet, […]
  • DIY-Ideen mit Vintage-BettwäscheDIY-Ideen mit Vintage-Bettwäsche Viele Frauen entdecken edle Wäsche wieder, weil sie einen Hauch Luxus in den Alltag bringt – und man daraus traumhafte Deko-Ideen zaubern kann.
  • Tolles Wickelkleid zum SelbernähenTolles Wickelkleid zum Selbernähen Perfekter kann ein Kleid nicht sein – der Wickellook lässt jede Frau schlanker und weiblicher wirken. Hier finden Sie den Schnitt für Ihr perfektes Wickelkleid.
  • Schickes Leinenkleid zum NachnähenSchickes Leinenkleid zum Nachnähen Wallende Kleider, weite Schnitte und exquisite Stoffe mit einem Hauch von Extravaganz sind wieder in. Ein Gruß aus den 70ern, neu interpretiert in Leinen.
  • Stricken ist gesundStricken ist gesund Gut fürs Gehirn, ideal fürs Herz – und die Hände bleiben beweglich. Stricken, Häkeln und Nähen erzeugen nicht nur schöne Dinge zum Behalten oder Verschenken, sondern auch Gesundheit.
  • Große Einkaufstasche selber nähenGroße Einkaufstasche selber nähen Taschen kann frau nicht genug haben! Und wenn Sie Ihre Sammlung mit diesen hübschen Modellen bereichern möchten, finden Sie hier die Näh-Anleitung.

Kommentare sind geschlossen.