Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Handarbeit

Schickes Leinenkleid zum Nachnähen

Wallende Kleider, weite Schnitte und exquisite Stoffe mit einem Hauch von Extravaganz sind wieder in. Ein Gruß aus den 70ern, neu interpretiert in Leinen.

©Initiative Handarbeit
©Initiative Handarbeit

Lässig für den Sommer: der Boho-Style

Kennen Sie schon den Boho-Style? Dahinter verbirgt sich das Wort Bohemian, das assoziiert wird mit Eigenschaften wie großzügig, edel, teuer – der passende Wohnstil ist luxuriös und verschwenderisch, die Drinks und das Essen aus den feinsten Zutaten kreiert, üppig und ausladend. In der Mode spiegelt sich der Bohemian Style in weiten Gewändern, eleganten Stoffen und üppigen Accessoires.

Das englische Wort Bohemian meint wörtlich Böhmisch und stammt aus einer Zeit im 19. Jahrhundert, als Dichter, Denker und Philosophen vor allem in Prag ausschweifende Gesellschaften gaben, die Nächte durch diskutierten, extravagant aus der Reihe tanzten und immer für einen kleinen Skandal sorgten. Und die Mode passte dazu – viel Samt und Seide, fließende Gewänder, bunte Farben, ungewöhnliche Accessoires, wie klimpernde große Ketten und Federkopfschmuck.

Nach einem Comeback in den 70er Jahren als Hippie-Look kommt nun der Boho-Style. Nicht ganz so blumig und gewagt, aber perfekt für alle, die weite Kleider und lässige Formen lieben. Gerade im Sommer ist der Look perfekt: Kleine Pölsterchen verschwinden, die Kleider sind luftig und angenehm zu tragen. Vor allem, wenn sie aus Baumwolle oder Leinen sind – und selbst genäht.

Nähanleitung für ein Leinenkleid

 

Letzte Version vom 9. Juni 2020

Das könnte Sie auch interessieren:

  • SOS – Was tun, wenn die Nähmaschine streikt?SOS – Was tun, wenn die Nähmaschine streikt? Was tun, wenn die Nähmaschine streikt? Wir haben Rat gesucht bei SINGER-Expertin Karin Kaufmann, die uns die wichtigsten Tipps und Tricks verraten hat.
  • Stricken ist gesundStricken ist gesund Gut fürs Gehirn, ideal fürs Herz – und die Hände bleiben beweglich. Stricken, Häkeln und Nähen erzeugen nicht nur schöne Dinge zum Behalten oder Verschenken, sondern auch Gesundheit.
  • Nähen macht glücklichNähen macht glücklich Etwas Kreatives mit den Händen machen – das tut der Seele gut. Hier finden Sie die Näh-Anleitungen für eine E-Book-Reader-Hülle und eine schicke Patchwork-Tasche.
  • Aus alten Sachen Neues bastelnAus alten Sachen Neues basteln Eigentlich zu schade für die Mülltonne – wenn sie Plastikflaschen, Bücher oder alte Haushaltsgegenstände entsorgen. Warum nicht kreativ werden und Neues als Altem machen?
  • Stoffmaske selbst machen und richtig tragenStoffmaske selbst machen und richtig tragen Eine Stoffmaske ist schnell genäht. Wie das geht, wie man eine Mund-Nasen-Maske richtig trägt und was Brillenträger und Asthmatiker beachten sollten:
  • Neues mit altem Leinen gestaltenNeues mit altem Leinen gestalten Ob wohlbehütet aus Mutters Aussteuer oder auf dem Flohmarkt entdeckt – altes Leinen ist Trend. Und daraus hübsche Deko für zu Hause herzustellen, macht richtig Spaß.

Kommentare sind geschlossen.