Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Geld & Recht

Berufsunfähigkeit: Bei Ablehnung Widerspruch einlegen

Lehnt die Versicherung den Antrag auf BU-Rente ab, clever vorgehen, um einen Rechtsstreit zu vermeiden.

shutterstock
shutterstock

Wer eine private Berufsunfähigkeits-Versicherung hat, schwerer krank wird und nicht mehr arbeiten kann, beantragt irgendwann die BU-Rente der Versicherung. Doch: Wahrscheinlich wird man zuerst einmal abgewiesen – das ist zumindest die Regel.

Geschieht dies, dann sofort Widerspruch einlegen (z.B. mit unserem Musterbrief, s.u.). Im Widerspruch nur medizinische Argumente für die dauerhafte Berufsunfähigkeit anführen (nicht auf Kulanz oder jahrelange Beiträge verweisen). Dabei genau auf Gründe der Ablehnung des Versicherers eingehen. Unbedingt alle Auswirkungen der Krankheit bzw. des Unfalls anmerken. Hilfreich sind dann neue Gutachten eines Arztes.

Am besten auch alle bisherigen Atteste und Gutachten noch mal einreichen, auch wenn sie der Versicherung schon vorliegen, damit die gesamte Kranken-Geschichte sichtbar wird. Punkte hervorheben, die entscheidend sind.

Erst wenn der Widerspruch abgelehnt wird, überlegen, ob eine Klage sinnvoll ist. Wenn keine Rechtsschutzversicherung den Anwalt zahlt, den Fall dem Ombudsmann für das Versicherungswesen vorlegen.

Den Musterbrief zum Widerspruch gegen die Ablehnung der Berufsunfähigkeit finden Sie hier.

 

Letzte Version vom 16. Januar 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Straßenausbau: Hohen Gebühren widersprechenStraßenausbau: Hohen Gebühren widersprechen Wenn die Gemeinde marode Straßen saniert, müssen Anwohner sich an den Kosten beteiligen. Doch Vorsicht: Viele Bescheide sind falsch und können angefochten werden.
  • Klagen gegen die Rente mit 63Klagen gegen die Rente mit 63 Was viele erwartet haben, ist nun eingetreten: Um die Rente mit 63 werden die höchsten Gerichte entscheiden.
  • Versicherungen für E-Bikes: Augen auf!Versicherungen für E-Bikes: Augen auf! Fahrradfahren mit Unterstützung durch einen Elektromotor wird immer beliebter. Weil E-Bikes teuer sind, fragen sich viele Käufer, ob sich nicht eine Versicherung lohnt. Darauf sollten Sie achten:
  • Vorsorge-Vollmacht leicht gemachtVorsorge-Vollmacht leicht gemacht Das Formular für die Vorsorge-Vollmacht des Bundesjustizministeriums hilft Ihnen, die wichtigsten Dinge zu regeln, wenn Sie es selbst nicht können.
  • Rentenkasse bewilligt Reha – Pflicht zum Annehmen?Rentenkasse bewilligt Reha – Pflicht zum Annehmen? Gerade zu Corona-Zeiten ist man verunsichert: muss man eine bewilligte Reha annehmen? Und (wann) besteht eine Pflicht zur Absage?
  • Die neuen Regeln bei Auto-UnfällenDie neuen Regeln bei Auto-Unfällen Aufgepasst nach einem Auto-Unfall, denn hier ändern sich die Regeln häufig. Was im Falle eines Falles zu tun ist und wie die aktuellen Vorschriften aussehen, erfahren Sie hier.

Kommentare sind geschlossen.