Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Fit & Gesund

Was unsere Füße über unsere Gesundheit verraten

Rillen, weiße Punkte oder unschöne Verfärbungen – auch Fußnägel altern und verändern dadurch ihr Aussehen. Meist stecken harmlose Ursachen dahinter. Doch manchmal können auch ernsthafte Krankheiten der Grund sein.

©forma82/shutterstock
©forma82/shutterstock

Längs-Rillen in den Fußnägeln

Im Abstand weniger Millimeter verlaufen schmale Rillen von der Nagelwurzel bis zur Kuppe. Man spürt die Rillen mehr, als dass man sie sieht. Die Nägel sehen durch die unebene Oberfläche etwas stumpf aus. Bei einigen Personen sind Längs-Rillen angeboren – und damit harmlos.

Mögliche Ursachen:

  • Alterserscheinung (schlechtere Durchblutung) – harmlos
  • Ekzem-Erkrankungen
  • Zu viel Stress
  • Haut-Probleme (z. B. Neurodermitis)
  • Schuppenflechte
  • Mangel an Flüssigkeit
  • Zink-Defizit
  • Stoffwechsel-Störungen
  • Chronische Nagelfalz-Entzündung

Das hilft:

  • Stören die Rillen optisch, kann die Nagelplatte mit einer Polierfeile vorsichtig geglättet werden.
  • Wer Nagellack auftragen möchte, sollte vorab einen Unterlack und anschließend speziellen Rillenfüller-Lack verwenden – dies gleicht die Unebenheiten gut aus. Zuvor sollte allerdings ärztlich abgeklärt werden, dass keine Erkrankung dahintersteckt, die behandelt werden muss.

Quer-Rillen in den Fußnägeln

An einem oder mehreren Nägeln zeigen sich quer zum Nagelbett verlaufende schmale Rinnen, als wäre der Nagel dort eingedrückt. Diese Quer-Rillen werden auch als Beau-Reil-Furchen bezeichnet – benannt nach den beiden „Entdeckern“, den Medizinern Reil und Beau.

Mögliche Ursachen:

  • kleine Verletzungen (Stoß aufs Nagelbett) – meist harmlos
  • Wachstumsstörungen (als Folge eines schweren Infekts)
  • Stoffwechsel-Probleme
  • Pilz-Erkrankung
  • Falsche Pediküre
  • Mangel-Ernährung

Das hilft:

  • Ist die Ursache ärztlich abgeklärt, ist eine entsprechende Therapie der eigentlichen Ursache der nächste Schritt.
  • Unter Umständen kann die Bildung von Quer-Rillen auch mit der Einnahme bestimmter Medikamente (Gerinnungs-Hemmer) verbunden sein – ein ärztliches Gespräch hilft weiter.

Gelbe Verfärbungen an den Fußnägeln

Anstatt in einem gesunden Rosa-Weiß schimmern die Nägel in einem dumpfen Gelb. Sind es nur einzelne Stellen, dann ist es meist harmlos und die Verfärbung wächst von alleine raus. Bei großflächigen Verfärbungen und sobald der Nagel zudem brüchig wird, heißt es: ab zum Arzt.

Mögliche Ursachen:

Das hilft:

  • Bei Nagelpilz – der häufigsten Ursache für gelbliche Verfärbungen – gilt: am besten zuerst den konkreten Pilzerreger ärztlich abklären lassen. Das ist per Pilzkultur oder neuerdings auch per Gennachweis möglich. Wenn dann die Nagelwurzel nicht betroffen ist, kann ggf. der Nagel abgeschliffen und regelmäßig mit speziellem Lack oder einer Tinktur (z. B. mit dem Wirkstoff Ciclopirox) behandelt werden.
  • Je nach Stadium des Pilz-Befalls verordnen Dermatologen spezielle Therapien mit Laser oder die Einnahme von Tabletten. Wichtig: Auch wenn ein Medikament eingenommen wird, ist es oft sinnvoll, zusätzlich ein örtlich angreifendes Mittel anzuwenden.
  • Wer Tabletten gegen Nagel-Pilz einnehmen muss, sollte den Arzt auf mögliche Leberkrankheiten hinweisen.

Braune Verfärbungen an den Fußnägeln

An einem der Nägel zeigt sich eine deutlich dunkle Stelle – sie kann vom Bräunlichen bis ins Schwarz-Bläuliche gehen. Diese Art von Verfärbung ist in aller Regel harmlos, wenn sie nach einem Kontakt mit Chemikalien auftritt (z. B. Haarfärbemittel) oder eine Folge einer kleineren Verletzung ist (Stoß oder Schlag auf den Nagel).

Mögliche Ursachen:

  • Pilz-Infektion
  • Muttermal
  • Melanom (schwarzer Hautkrebs)

Das hilft:

  • Liegt eine Quetschung vor, wächst die Verfärbung von alleine wieder heraus.
  • Liegt keine Verletzung vor und der Fleck ist besonders dunkel (braun-schwarz) und ungleichmäßig und betrifft ggf. sogar die angrenzende Haut, dann einen Dermatologen aufsuchen und ggf. ein Hautkrebs-Check-up machen lassen.
  • Ein brauner Längsstreifen unter der Nagelplatte deutet in den meisten Fällen auf ein harmloses Muttermal hin.
  • Auch bestimmte Medikamente (Antibiotika) können die Ursache sein. Ein ärztliches Gespräch sorgt für Klarheit.

Weiße Verfärbungen

Unregelmäßig über der Nagelfläche verteilt tauchen kleine weiße bzw. trüb-weiße Punkte auf, eventuell auch in Kombination mit Längs- oder Quer-Rillen. Manchmal an allen Nägeln, manchmal nur an einigen. Auch eine komplette Weiß-färbung der Nagelplatte ist möglich.

Mögliche Ursachen:

  • Kleine Verletzungen (Fehler bei der Pflege)
  • Pilz-Infektion
  • Leber-Erkrankung (bei kompletter Weißfärbung)
  • Darm-Krankheit
  • Medikamente (Beta-Blocker)

Das hilft:

  • Stammen die Punkte von unsachgemäßer Pediküre, wachsen sie von alleine wieder raus. Andernfalls zum Dermatologen gehen.
  • Bei einer kompletten Weißfärbung der Nagelplatte (sogenannte Milchglas-Nägel) können Diabetes, Leberzirrhose oder eine Herzschwäche die Ursache sein. Diese ernsten Krankheiten unbedingt baldmöglichst ärztlich abklären lassen!

Weitere Tipps von Podologen, beispielsweise wie man eine gute Pediküre daheim selbst durchführt, lesen Sie in unserer Ausgabe 05 2019.

 

Letzte Version vom 2. April 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Neue Mittel gegen DiabetesNeue Mittel gegen Diabetes Moderne Medikamente helfen beim Abnehmen, schützen das Herz und schenken mehr Lebensqualität - Frau im Leben hat sich über die neuen Mittel gegen Diabetes informiert.
  • So finden Sie die beste KlinikSo finden Sie die beste Klinik In Deutschland gibt es rund 2.000 Kliniken – doch zwischen ihnen gibt es gewaltige Qualitätsunterschiede. Wir liefern praktische Tipps, wie Sie die beste Klinik finden.
  • Migräne – Alles was Sie wissen müssenMigräne – Alles was Sie wissen müssen Wer an Migräne leidet, ist nicht zu beneiden. Plötzlich ist sie da und setzt einen schachmatt. Neue Ansätze, die den Ursachen auf den Grund gehen, statt diese nur zu bekämpfen, versprechen […]
  • Achten Sie auf gesunde Zähne ab 50Achten Sie auf gesunde Zähne ab 50 Zähne brauchen vor allem ab 50 besonders viel Aufmerksamkeit – und eine andere Pflege. Experten wissen, worauf es ankommt.
  • Der große Osteoporose-Ratgeber Über 7 Millionen Frauen leiden an Osteoporose. Frau im Leben hat sich genauer informiert, wie man den Abbau der Knochen stoppen kann. Unser großer Ratgeber.
  • Zähne retten, nicht ziehenZähne retten, nicht ziehen Viele Zahnärzte empfehlen vorschnell, Zähne zu ziehen, weil sie am notwendigen Zahnersatz mehr verdienen. Doch häufig ist das Ziehen völlig unnötig.

Kommentare sind geschlossen.