Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Fit & Gesund

Keuchhusten erkennen und verhindern

Gerade in der Winterzeit sollte man auf Symptome von Keuchhusten achten, denn diese können schnell mal als Erkältung oder Bronchitis fehlgedeutet werden – für Personen ab 60 Jahren mit ernsthaften Folgen.

©shutterstock.com/ fizkes
©shutterstock.com/ fizkes

Keuchhusten (Pertussis) wird durch Bakterien verursacht. Der Erreger ist weltweit verbreitet und kann auch von Personen weitergegeben werden, die daran unbemerkt erkrankt sind. Eine erneute Ansteckung ist jederzeit möglich. Die Übertragung erfolgt über Tröpfchen-Infektion. Die Krankheit verläuft typischerweise in drei Stadien:

  1. Nach einer Ansteckung vergehen ein bis zwei Wochen bis Symptome wie Fieber, Schnupfen oder trockener Reizhusten auftreten.
  2. Nach etwa 14 Tagen beginnen in der Regel stakkatoartige Hustenattacken, die bis zu sechs Wochen andauern können.
  3. Zuletzt nehmen die heftigen Hustenattacken wieder ab.

Von Fall zu Fall treten neben einem trockenen, hartnäckigen Husten jedoch keine weiteren Symptome auf. Die Krankheit kann dadurch leicht als Erkältung oder Bronchitis fehlgedeutet werden. Entsprechend hoch ist die Gefahr einer Verbreitung, da Betroffene nicht wissen, dass sie an Keuchhusten leiden.

In schweren Fällen kann Keuchhusten zu Leisten- und Rippenbrüchen führen. Zu den häufigsten Komplikationen gehört eine Lungenentzündung.

Schutz vor Keuchhusten kann nur eine Impfung bieten.

Da der Impfstoff nicht einzeln erhältlich ist, ist eine Kombi-Impfung mit Tetanus und Diphterie sinnvoll.

Wichtig: Erwachsenen, die Kontakt zu Säuglingen haben (Eltern, Großeltern), empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) alle zehn Jahre eine Auffrischung.

 

Letzte Version vom 13. Februar 2020

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 5 Tipps, damit aus Schnupfen keine Sinusitis wird5 Tipps, damit aus Schnupfen keine Sinusitis wird Diese 5 Tipps verhindern, dass aus einem einfachen Schnupfen eine lästige Entzündung der Nasennebenhöhlen entsteht. So werden Sie ganz schnell wieder gesund.
  • Nie wieder erkältet!Nie wieder erkältet! Frau im Leben verrät Ihnen, mit welchen Tipps Sie Wind, Wetter und Erkältungsviren trotzen können.
  • Oft erkältet? Daran kann es liegenOft erkältet? Daran kann es liegen Sie achten auf Ihre Gesundheit und sind trotzdem oft krank? Erkältungen können körperliche und medizinische Ursachen haben oder an unserem Verhalten liegen.
  • 8 Tipps, um Erkältungen richtig vorzubeugen8 Tipps, um Erkältungen richtig vorzubeugen Wer rechtzeitig und gezielt vorbeugt, kann sein Immunsystem stärken und kommt ohne Erkältungen gesund durch Herbst und Winter.
  • Hühnersuppe für die SeeleHühnersuppe für die Seele Seit Jahrhunderten ist Hühnersuppe eines der beliebtesten Hausmittel gegen Erkältung und Grippe. In der Suppe verbergen sich offenbar Zauberkräfte – oder?
  • Migräne – Alles was Sie wissen müssenMigräne – Alles was Sie wissen müssen Wer an Migräne leidet, ist nicht zu beneiden. Plötzlich ist sie da und setzt einen schachmatt. Neue Ansätze, die den Ursachen auf den Grund gehen, statt diese nur zu bekämpfen, versprechen […]

Kommentare sind geschlossen.