Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Alternative Heilmethoden

8 Gründe, warum wir ab jetzt die Dinge langsam angehen

Probier’s mal mit Gemütlichkeit heißt unsere neue Devise! Denn Energie-Räuber wie Stress und Hektik tun uns nicht gut, sind sich Experten einig. Tatsächlich, so die Meinung der Ärzte, könnten unsere Zellen bis zu 150 Jahre alt werden, wenn wir nicht übertrieben viel Energie verschwenden würden.

Ali Mulikov / shutterstock.com
Ali Mulikov / shutterstock.com

Die Folgen von Stress

Doch nicht nur das. Auch beschwerliche (Spät-)Folgen könnten sich einstellen, wenn wir unserem Körper durch einen stressigen Alltag zu viel zumuten:

  1. Schwindelgefühle
  2. Gestörter Verdauungstrakt
  3. Angstzustände bis hin zu Psychosen
  4. Herzschäden bis hin zum Infarkt
  5. Erhöhte Gefahr von Übergewicht
  6. Kopfschmerzen
  7. Erhöhter Blutdruck
  8. Erschöpfungszustände, wie permanente Müdigkeit (mehr dazu)

Wie dem entgegenwirken?

Stress vorbeugen kann man auf ganz unterschiedliche Art und Weise, beispielsweise dadurch, dass man seinen Fokus verrückt und die Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, eine gut organisierte To Do Liste führt und vor allem durch eines: Langsamkeit ist das neue Lebensmotto, denn ein entschleunigter Rhythmus beugt genau jenen oben genannten Folgen von Stress vor.

Wie genau man die Dinge gelassener angeht, erfahren Sie im neuen Heft.

 

Letzte Version vom 15. Januar 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Anis – Ein wahrer FitmacherAnis – Ein wahrer Fitmacher Anis ist die Heilpflanze 2014. Den Titel hat das Kraut wirklich verdient. Der Alleskönner lindert Magen-Darm-Infekte, beruhigt die Atemwege und hilft bei Mundgeruch.
  • Die besten alternativen HeilmethodenDie besten alternativen Heilmethoden Alte Heilmethoden sind sehr wirksam und gleichzeitig auch schonend. Viele alternative Verfahren werden inzwischen auch von gesetzlichen Krankenkassen übernommen.
  • 8 natürliche Hilfen in den Wechseljahren8 natürliche Hilfen in den Wechseljahren Hitzewallungen, Haarausfall, Gewichtszunahme - die Liste der Beschwerden während der Wechseljahre ist lang. Linderung versprechen Hormonhämmer. Doch muss das immer sein?
  • Migräne – Alles was Sie wissen müssenMigräne – Alles was Sie wissen müssen Wer an Migräne leidet, ist nicht zu beneiden. Plötzlich ist sie da und setzt einen schachmatt. Neue Ansätze, die den Ursachen auf den Grund gehen, statt diese nur zu bekämpfen, versprechen […]
  • Neue Mittel gegen DiabetesNeue Mittel gegen Diabetes Moderne Medikamente helfen beim Abnehmen, schützen das Herz und schenken mehr Lebensqualität - Frau im Leben hat sich über die neuen Mittel gegen Diabetes informiert.
  • Diese 5 Tipps helfen bei HitzewallungenDiese 5 Tipps helfen bei Hitzewallungen Hitzewallungen treten häufig bei Frauen in den Wechseljahren auf, wenn die Hormone nicht mehr im Gleichgewicht sind. Mit diesen Tipps lässt sich wirksam Abhilfe schaffen.

Kommentare sind geschlossen.