Glühwein-Rezepte mit und ohne Alkohol

Gehaltvoll

  • 12 Nelken, 2 Stangen Zimt, 70 g Zucker und 2 Bio-Orangen (in Scheiben geschnitten) mit 750 ml Rotwein langsam erhitzen.
  • Eine Stunde ziehen lassen.

Alkohofrei

  • 1 Liter Apfelsaft mit 2 Beuteln Früchtetee, 1 TL Zimt und 1 TL Vanillezucker langsam erhitzen.
  • Mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Heißer Wein im Glas

Seit einigen Jahren kennen wir neben dem tradionellen Glühwein auch heißen Rot- oder Weißwein. Für diesen winterlichen Genuss zu Hause sollten Sie beachten:

Je besser der Wein, desto besser der Glühwein.

Aber egal, ob Sie Rotwein oder Weißwein bevorzugen, die Anforderungen sind gleich. Es empfehlen sich halbtrockene und trockene Weine, die moderate Säure und wenig Tannine haben. Zuviel Säure im Glühwein wirkt störend und die Gerbstoffe können beim Erhitzen das Geschmacksbild unangenehm verändern. Aus diesem Grund nimmt man auch keine Weine, die im Holzfass lagen.
Gute heimische Rebsorten sind Dornfelder, Regent, Trollinger und Spätburgunder. Für einen weißen Glühwein ist man mit Silvaner und Müller-Thurgau auf der sicheren Seite. International eignen sich Merlot oder Montepulciano.

Wichtig: Den Wein nicht aufkochen, sondern nur auf höchsten 80 Grad erwärmen. Reduzieren Sie die Temperatur, sobald sich an der Oberfläche etwas Schaum gebildet hat.

Für alle, die nicht ganz auf den typischen Weihnachts-Duft verzichten wollen, gibt es Glühwein- oder Punsch-Gewürzmischungen, etwa als Pulver oder im Teebeutel.

Warum uns Glühwein so schnell beschwipst

Die warme Temperatur des Glühweins sorgt für eine bessere Durchblutung des Magen-Darm-Trakts, was wiederum die schnellere Aufnahme von Alkohol im Blut zur Folge hat. Diese Wirkung wird noch verstärkt, wenn dem Glühwein zusätzlich Zucker beigefügt wurde.

Weihnachtsmarkt-Gefühle für zu Hause

Glühwein schmeckt am besten, wenn es kalt ist und Schneeflocken durch die Luft tanzen. Also warum nicht den Umtrunk in den Garten verlegen, auf den Balkon oder vors Haus? Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit, ein kleines Feuer zu machen. Und wer sagt überhaupt, dass man Würstchen nur im Sommer grillen darf?! So können Sie mit Ihrer besten Freundin oder einer weiteren Familie auch ohne Christkindlmark stimmungsvoll anstoßen und die Adventszeit feiern.

Auch prima lassen sich Glühwein und Punsch nach einem ausgedehnten Winter-Spaziergang genießen. Stellen Sie vorher alles bereit, dann müssen Sie das Getränk nach dem Heimkommen nur noch kurz erhitzen und können es sich mit den Bechern auf der Couch gemütlich machen.

Aber natürlich ist klar, dass Weihnachten in diesem Jahr anders sein wird. Und niemand weiß, was dieser Winter noch bringt. Wir haben deshalb viele tröstende Gedanken und Ideen für Sie zusammengestellt, die Ihnen durch die nächsten Corona-Wochen helfen können. Sie finden dort auch die Rufnummern verschiedener Seelsorge-Hotlines – hier klicken!

Plätzchen-Rezepte mit gutem Gewissen

©StockFood / Kati Neudert

Wenn wir schon beim Glühwein sündigen, darf’s bei der Weihnachtsbäckerei auch mal vegan sein. Klicken Sie sich durch unsere Plätzchen-Galerie mit leckeren Rezepten!