Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?“. Ausgewogene, saisonale und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung. Süß oder deftig, mild oder würzig, vegetarisch oder mit Fleisch – für jeden Geschmack ist in unserem Speiseplan etwas dabei.

Hier geht es zur

1. Oktober – Pilzpfanne mit Bandnudeln, Schinken & Käse

Zutaten (für 2 Portionen)
25 g Steinpilze, getrocknet
100 g Schinken, gekocht, mager
1 Schalotte
1 TL Butter
125 ml Sahne
2 EL Parmesan, frisch gerieben
Salz & Pfeffer
200 g Bandnudeln

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 15 Minuten):

Die Steinpilze in 125 ml heißem Wasser etwa 15 Minuten einweichen. Den gekochten Schinken in feine Streifen schneiden. Die Schalotte abziehen und hacken.

Butter erhitzen und die Schalotte darin glasig dünsten. Steinpilze mit der Einweichflüssigkeit dazugeben. Alles offen um die Hälfte einkochen. Den Schinken hinzufügen und eine Minute mitdünsten. Schlagsahne und Parmesan einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Inzwischen die Nudeln kochen und abgießen. Sauce und Nudeln vermischen und auf vorgewärmte tiefe Teller füllen.

2. Oktober – Seelachsfilet kross überbacken mit Kartoffelsalat

Zutaten (für 4 Portionen)
600 g Fischfilets (Alaska-Seelachsfilet), frisch oder TK
2 kl. Dosen Tomaten in Stücken
2 Kugeln Mozzarella
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
Salz und Pfeffer
Chili
Zitronensaft
Basilikum, Thymian & Rosmarin
4 EL Semmelbrösel
1 Prise Zucker
Butter für die Form

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 20 Minuten):
Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Währenddessen die Seelachsfilets waschen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz, Pfeffer, Chili würzen und in eine mit Butter ausgeriebene Auflaufform legen.

Den Tomatensaft abgießen, die gestückelten Tomaten mit der klein geschnittenen Zwiebel, dem gepressten Knoblauch und dem in kleine Würfel geschnittenen Mozzarella vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Chili, Basilikum, Thymian, Rosmarin würzen und eine Prise Zucker sowie die Semmelbrösel dazugeben. Die Tomaten-Mozzarella-Mischung gleichmäßig auf dem Fischfilet verteilen.

Die Garzeit beträgt bei gefrorenem Fisch ca. 45 Minuten, bei frischem Fisch ca. 30 Minuten.

Dazu warmen Kartoffelsalat reichen, Rezept siehe unten folgend.

Warmer Kartoffelsalat
Zutaten (für 4 Portionen)
8 große Kartoffeln
1 große Zwiebeln
1 Dose Champignons, ganze Köpfe
3 Paprikaschoten, rot, gelb, grün
Gemüsebrühe, Instant
1 Becher saure Sahne
Oregano
Öl, zum Anbraten

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 30 Minuten):
Kartoffeln schälen, waschen und gar kochen. Währenddessen die Zwiebel in Ringe, die Paprika waschen und in Streifen schneiden. Champignons abtropfen lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Paprika und die Champignons zufügen und ca. 5 Minuten mitdünsten. Mit dem Gemüsebrühe-Pulver und dem Oregano kräftig würzen. Bei schwacher Hitze warm halten.

Die Kartoffeln abgießen und in Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und das Gemüse hinzufügen. Die saure Sahne unterheben. Den Salat am besten noch warm servieren, schmeckt aber auch kalt sehr gut.

3. Oktober – Schnitzel im Kräutermantel mit Gurkensalat

Zutaten (für 4 Portionen)
500 g festkochende Kartoffeln
4 Schweineschnitzel á 180 g
4 EL gehackte Mandeln
3 EL gehackte Haselnüsse
3 EL gehackte Walnüsse
1 EL frisch gehackte Petersilie
1 EL frisch gehacktes Basilikum
Salz & Pfeffer aus der Mühle
100 g Mehl
1 Ei
2 EL Pflanzenöl
20 g Butterschmalz
1 TL getrockneter Majoran
Majoran zum Garnieren

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 1 Stunde):
Die Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser ca. 25 Minuten garen. Abgießen, abschrecken, abtropfen lassen und pellen. Die Kartoffeln vollständig auskühlen lassen.

Den Backofen auf 150°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Schnitzel waschen, trocken tupfen, zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie leicht flach klopfen und dritteln. Die Nüsse mit den Kräutern mischen. Die Schnitzel salzen, pfeffern, zuerst in Mehl, dann in verquirltem Ei und zuletzt in der Kräuter-Nuss-Mischung wenden. Die Panade fest andrücken und die Schnitzel in einer heißen Pfanne mit Öl rundherum goldbraun braten. Im vorgeheizten Ofen 5-7 Minuten gar ziehen lassen.

Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne mit zerlassenem Butterschmalz unter gelegentlichem Wenden goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und zusammen mit den Schnitzeln auf vorgewärmte Teller anrichten. Mit Kräutern garniert und nach Belieben mit Gurkensalat, siehe unten folgend, servieren.


Gurkensalat
Zutaten (für 4 Portionen)
1 Salatgurke
1 TL Zucker
1 Apfel
1 Zwiebeln
1 große Gewürzgurke
1 EL Mayonnaise
2 EL Naturjoghurt
Salz und Pfeffer

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 30 Minuten):
Gurke schneiden und mit dem Zucker mischen. Über Nacht ziehen lassen und danach das Wasser abgießen.

Apfel, Zwiebel und die Gewürzgurke in Würfel schneiden, und alles mit der Mayonnaise und dem Joghurt mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Oktober – Putenbraten mit Speck, Rotkohl & Kartoffelknödeln

Zutaten (für 4 Personen)
4 mittelgroße Zwiebeln
250 g Champignons
3 EL Öl
100 g Frühstückspeck in Scheiben
1 TL getrockneter Thymian
Salz & schwarzer Pfeffer
1 kg Putenbrust (vom Schlachter zu einem Rollbraten aufschneiden lassen)
1 kleiner Kopf Rotkohl (ca. 1 kg)
2 EL Butter
1 Lorbeerblatt
1 Zimtstange
200 ml trockener Rotwein
6-8 EL Apfelessig
2-3 EL Zucker
1 Packung (750 g) frischer Kloß-Teig halb + halb (ergibt 4-6 Klöße; Kühlregal)
1 Apfel
150 g Apfelgelee
1 EL Paniermehl
1 Orange
1-2 EL dunkler Soßenbinder
Thymian zum Garnieren
Küchengarn

Zubereitung (Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden):
2 Zwiebeln schälen und würfeln. Pilze säubern und putzen, in kleine Würfel schneiden. 1 Esslöffel Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Pilze darin unter mehrmaligem Wenden kräftig anbraten. Speck in breite Stücke schneiden. Zusammen mit Zwiebeln und Thymian zu den Pilzen geben und weitere 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Fleisch waschen und trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Pilzmischung auf dem Fleisch verteilen und aufrollen. Fest mit Küchengarn zusammenbinden.

2 Esslöffel Öl in einem Bräter erhitzen, Braten rundherum kräftig anbraten. Die beim Aufrollen herausgefallene Füllung zum Fleisch geben. 350 ml Wasser angießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) zugedeckt ca. 1 Stunde schmoren.
Rotkohl putzen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Viertel kleinschneiden. 2 Zwiebeln schälen und würfeln. 1 Esslöffel Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Rotkohl, Lorbeer, Zimtstange und Rotwein zufügen. Mit Essig, Salz und Zucker würzen. Aufkochen und zugedeckt ca. 45 Minuten köcheln.

Kloß-Teig einmal durchkneten, 8 Knödel formen. In siedendem Salzwasser ca. 20 Minuten ziehen lassen. Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, Fruchtfleisch in Stücke schneiden und mit dem Gelee zum Rotkohl geben. Weitere ca. 15 Minuten garen.

1 Esslöffel Butter schmelzen. Paniermehl zugeben und goldbraun rösten.

Fleisch aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Soße durch ein Sieb gießen, in einem Topf auffangen.

Orange halbieren, eine Hälfte in Scheiben schneiden, die andere Hälfte auspressen. Saft zur Soße geben, aufkochen und Soßenbinder einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rotkohl noch einmal abschmecken. Knödel mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen. Braten aufschneiden, mit Knödeln, Soße und Rotkohl anrichten. Bröselbutter über die Knödel geben. Mit Thymian und Orangenscheiben garnieren.

5. Oktober – Kartoffeln aus der Pfanne, mediterran gewürzt

Zutaten (für 2 Personen)
1 Aubergine
1 rote Paprikaschote
1 Chilischote
500 g Kartoffeln, geschält
4 Schalotten
1 kleine Zwiebel
4 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
2 TL Oregano, getrocknet
125 ml Gemüsebrühe
2 Tomaten, aus der Dose
1 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer
Petersilie, gehackt (frisch oder TK)

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 20 Minuten):
Die Aubergine würfeln, Paprikaschote und Chilischote sorgfältig entkernen. Die Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden, Schalotten in Spalten schneiden.

Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln bei starker Hitze leicht anbraten, dann die Hitze reduzieren und die Zwiebeln, Schalotten (wer keine Schalotten zur Hand hat, nehme entsprechend mehr Zwiebel) und den Knoblauch zugeben, leicht andünsten. Nun Aubergine, Paprika, Chili und Oregano zugeben und bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten braten, dabei öfter umrühren.

Nun die Gemüsebrühe zugießen, kurz aufkochen lassen und dann das Gemüse zugedeckt etwa 10-15 Minuten garen, bis die Kartoffeln weich sind. Die Tomaten würfeln und mit dem Tomatenmark unterziehen, aufkochen lassen. Die Flüssigkeit sollte nun weitestgehend einreduziert sein. Noch einige Minuten zugedeckt ziehen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Petersilie bestreut servieren.

6. Oktober – Fladenbrot gefüllt mit Paprika & Ziegenkäse

Zutaten (für 4 Personen)
Für den Teig:
500 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
2 Eier
125 ml Wasser
1 EL Salz
1 EL Zucker
150 g Naturjoghurt

Für die Füllung:
2 EL Olivenöl
2 Zwiebeln
2 Paprikaschoten
250 g Schafskäse oder Käse nach Feta-Art
5 EL Petersilie, gehackt
Salz & Pfeffer, aus der Mühle
1 EL Paprikapulver

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 25 Minuten, Backzeit ca. 25 Minuten, Ruhezeit ca. 1 Stunde):
Die Zutaten für den Teig mischen und mit so viel warmem Wasser wie nötig zu einem glatten Teig kneten und diesen 30 Min. gehen lassen. Durchkneten und erneut 30 Min gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten: Die Zwiebeln und die geputzten Paprikaschoten in Würfel schneiden. Erst die Zwiebeln in 2 EL Olivenöl glasig dünsten, dann die Paprikastücke hinzugeben und ebenfalls dünsten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Schafskäse würfeln. Petersilie klein hacken. Das Gemüse in eine Schüssel umfüllen, etwas abkühlen lassen und den Schafskäse, die Petersilie und einen EL Paprikapulver hinzugeben und vermengen.

Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und das Gemüse auf eine Hälfte des Fladens geben. Die andere Hälfte des Fladens darüber klappen und die Ränder gut zusammendrücken. Backblech mit Backpapier auslegen und das Brot draufsetzen.

7. Oktober – Dünne Pasta mit Hähnchen & Brokkoli

Zutaten (für 4 Portionen)
1 kleiner Strunk Brokkoli
3 Möhren
2 kleine Hähnchenfilets (ca. 300 g)
2 EL Sonnenblumenöl
Salz
1-2 EL Sojasoße
2-3 EL Chilisoße für Huhn
1 EL Reisessig
300 g Japanische Weizenmehlnudeln (Chuka Soba)
1/2 Bund Koriander

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 15 Minuten):
Brokkoli putzen, waschen. Röschen vom Strunk schneiden. Möhren schälen, waschen und in Streifen schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch unter Wenden ca. 8 Minuten braten. Nach 4 Minuten Gemüse dazugeben. Mit Salz, Sojasoße, Chilisoße und Essig würzen.

Inzwischen Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Koriander waschen, trocken schütteln und von den Stielen zupfen. Nudeln abgießen, zurück in den Topf geben und Gemüse und Koriander unterheben.

Ihre Frau im Leben-Redaktion wünscht guten Appetit!