Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?“. Ausgewogene, saisonale, leckere und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung, von süß über würzig, von vegetarisch bis zum Sonntagsbraten.

Hier geht es zur

22. März – Salatplatte mit Chicorée, Huhn und Buttermilch*

Zutaten (für 1 Person):
• 1 kleines Hähnchenfilet (ca. 125 g)
• 50 g frischer Salat
• 1 grüne Paprikaschote
• 1 gelbe Paprikaschote
• einige Radieschen
• 1 kleine Tomate
• 1 Chicorée-Staude
• 1 kleine rote Zwiebel
• 1 TL Avocado-Öl
• Zitronensaft
• 30 g Magerquark
• 1 EL Buttermilch
• 1 EL gehackte frische Kräuter
• Salz, Pfeffer
• 50 g Mexikanische Sauce

Zubereitung:
1. Salat und Gemüse putzen und waschen. Paprika in Streifen, Radieschen in Stifte, Tomate in Würfel schneiden. Chicorée vom Strunk befreien und halbieren. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Hähnchenbrust gründlich unter fließendem kalten Wasser waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen, mit Avocado-Öl einpinseln und würzen. In einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten ca. 3-5
Minuten braten.
2. Inzwischen den Salat anrichten und mit Zitronensaft beträufeln. Quark mit Buttermilch cremig rühren, mit den Kräutern verrühren, mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken. Hähnchenfilet aufschneiden, mit Mexikanischer Sauce und dem Quark-Dip servieren.
Nährwerte pro Portion: 295 kcal (1234 kJ), 39,2 g Eiweiß, 4,0 g Fett, 23,6 g Kohlenhydrate

23. März – Braune Linsen mit Hähnchen, Kresse und Rucola*

Zutaten (für 4 Personen):
• 200 g Pardina Linsen
• 1 Päckchen Kresse
• 100 g Rucola
• 2 Frühlingszwiebeln
• 2 Stängel Staudensellerie
• 1 Zwiebel
• 1 Möhre
• 2 EL Weinessig
• Salz
• Pfeffer
• EL Avocadoöl
• 2 Hähnchenbrüste à 225 – 250 g
• Paprikapulver
• 20 g Butter

Zubereitung:
1. Die Pardina Linsen nach Packungsanweisung garen, abtropfen und abkühlen lassen. Kresse und Rucola abbrausen, abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln und Staudensellerie in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Möhre in dünne Streifen schneiden. Die Pardina Linsen mit Kresse, Rucola, Zwiebeln und Möhren mischen.
2. Aus Essig, Salz, Pfeffer und 3 EL Avocadoöl ein Dressing zubereiten und über den Salat träufeln.
3. Die Hähnchenbrüste enthäuten, kalt abbrausen, trocken tupfen und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. 2 EL Avocado-Öl mit der Butter erhitzen und die gewürzten Hähnchenbrüste darin rundum knusprig braun anbraten, nachwürzen, tranchieren und mit dem Linsensalat auf Tellern anrichten.
Nährwerte pro Portion: 491 kcal (2055 kJ), 38,1 g Eiweiß, 24,7 g Fett, 28,5 g Kohlenhydrate

24. März – Gulasch mit Paprika, Spätzle und Apfelmus

Zutaten (für 4 Personen):
• 4 große Paprikaschoten
• 1 kg Gulasch vom Schwein
• 150 ml Sahne
• 2 EL Crème fraîche
• 3 EL Bratensauce (-Pulver)
• 2 EL Brühe (Instant )
• Saucenbinder, dunkel
• 350 ml Tomatenmark
• 4 große Zwiebeln
• Salz & Pfeffer
• Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung:
1. Fleisch mundgerecht schneiden und in Öl anbraten. Mit Salz Pfeffer und Paprikapulver würzen. Mit Wasser auffüllen, bis das Fleisch bedeckt ist. Brühe dazu geben und gut 20 Minuten schmoren.
2. Dann das Bratensoßenpulver, Tomatenmark und den Soßenbinder dazugeben. Nach weiteren 10 Minuten die Paprikaschoten dazugeben. 10 – 15 Minuten weiter schmoren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Crème fraîche und Sahne dazugeben und 5 Minuten aufkochen.
3. Dazu schmecken Spätzle und Preiselbeermarmelade.

25. März – Curry-Rahmsuppe mit Äpfeln, Sahne und Sojasoße

Zutaten (für 4 Personen):
• 250 g Zwiebeln
• 1 EL Butterschmalz
• 2 Kartoffeln
• 1/2 – 1 EL Currypulver
• 800 ml Hühnerbouillon
• 1 TL Sojasoße
• 200 g Schlagsahne
• 500 g Äpfel (z. B. Gloster)
• Salz
• 1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung (Zeit: 45 Minuten):
1. Zwiebeln schälen und würfeln. Schmalz erhitzen, Zwiebeln darin andünsten. Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Kartoffeln zu den Zwiebeln geben, mit Curry bestäuben und beides kurz andünsten. Mit der Bouillon ablöschen. 2. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen.
3. Suppe fein pürieren. Sojasoße und Sahne zugießen, erwärmen und evtl. mit Salz abschmecken.
4. Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden. Viertel in dünne Spalten schneiden. Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden. Äpfel in die Suppe geben, aufkochen und bei ausgeschalteter Herdplatte ca. 3 Minuten ziehen lassen.
5. Mit Schnittlauch bestreuen und mit Curry bestäuben.
Nährwerte pro Portion: 300 kcal, 4g Eiweiß, 20g Fett, 25g Kohlenhydrate

26. März – Brathering mit Zwiebeln, Dill und Wacholderbeeren*

Zutaten (für 4 Personen):
• grüne Heringe (à 150 g, ausgenommen und entgrätet)
• Salz & Pfeffer
• 2 EL Mehl
• EL Rapsöl
• 500 ml Wasser
• 125 ml Weinessig
• 2 Zwiebeln
• 1 TL Senfkörner
• 5 – 6 Pfefferkörner
• 2 – 3 Wacholderbeeren
• einige Zweige Dill

Zubereitung:
1. Die Heringe waschen, trocken tupfen, von innen und außen salzen, pfeffern und mehlen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Heringe darin von beiden Seiten goldbraun braten. Abkühlen lassen.
2. Für die Herstellung der Marinade das Wasser mit dem Essig erhitzen, die Gewürze zugeben und kurz aufkochen. Abkühlen lassen und die Bratheringe in die Marinade legen.
3. Zwei bis drei Tage ziehen lassen.
Nährwerte pro Portion: 421 kcal (1761 kJ), 15,2 g Eiweiß, 37,4 g Fett, 5,0 g Kohlenhydrate

27. März – Couscous marokkanisch mit Möhren und Kürbis

Zutaten (für 4 Personen):
• 500 g Rindfleisch
• 2 TL Salz
• 1 TL Pfeffer
• 1 TL Ingwer
• 1 Prise Safran
• 1/2 Bund Petersilie
• 500 g Couscous
• 5 EL Pflanzenöl
• 1 Zwiebel
• 2 Tomaten
• Möhren
• 2 Zucchini
• 1 – 2 Kohlrabi
• 200 g Kürbis
• 1TL Smen (Marokkanische Butter)

Zubereitung:
1. Das Rindfleisch mit 4 EL von dem Pflanzenöl 5 min angebraten, nun kommen die Gewürze hinzu. Die Couscoussier (oder den Topf) mit Wasser befüllen, bis das Fleisch bedeckt ist.
2. Der Couscous in eine Schüssel geben und mit einem 1 EL des Pflanzenöls zwischen den Händen reiben. Couscous in den oberen Aufsatz der Couscoussier füllen und auf das Fleisch stellen.
3. In der Zwischenzeit das Gemüse putzen. Die Tomaten schälen, achteln und das Innere entfernen. Die Möhren und die Zucchini in längliche Stücke schneiden, Kohlrabi und Kürbis in große Würfel. Gemüse zum Fleisch geben. Die Couscoussier erneut mit Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist.
4. Den Couscous währenddessen zurück in die Schüssel geben und mit Wasser benetzen, sodass er aufquillt. Zwischen den Händen reiben, bis alle Klümpchen aufgelöst sind. Nun muss er nochmals in den oberen Teil der Couscoussier. Nach einer halben Stunde gibt man den Couscous abermals in die Schüssel, diesmal aber Smen hinzugeben und zwischen den Händen reiben, damit sich die Klümpchen lösen. Nun kann man den Couscous auf einem Teller anrichten.
5. Anrichten: Couscous auf den Teller geben, in die Mitte eine Mulde drücken und das Fleisch hineinlegen. Um das Fleisch herum das Gemüse anrichten.

28. März – Putenrollbraten mit Klößen und gemischtem Salat

Zutaten (für 4 Personen):
• 1 kg Putenrollbraten aus der Oberkeule
• 2 Zwiebeln
• 1 Möhre/Karotte
• Salz
• Pfeffer aus der Mühle
• 800 ml Geflügelfond
• Fett zum Anbraten

Zubereitung:
1. Fleisch waschen und trocken tupfen. Mit Pfeffer und Salz bestreuen und etwas einreiben. Fett in einem Bräter oder breitem Topf erhitzen und den Braten ringsum anbraten.
2. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden, die Karotte putzen und in mittlere Würfel schneiden. Beides zum Fleisch geben und etwas Farbe nehmen lassen. Den Geflügelfond angießen und alles bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden leicht köcheln lassen.
3. Den Rollbraten aus der Soße nehmen, das Bratennetz vorsichtig entfernen, den Braten auf Alufolie legen und die Folie so um das Fleisch legen, dass die Oberseite offen bleibt. Den Braten nun in den Ofen geben und bei Grillfunktion ca. 10 Minuten übergrillen.
4. In der Zwischenzeit die Soße durch ein Sieb gießen, mit einer Schöpfkelle das Gemüse ausdrücken. Die Soße mit Pfeffer und Salz abschmecken. Wenn eine angedickte Soße gewünscht ist, dann noch mit Soßenbinder binden.
5. Den Braten aus dem Ofen nehmen, kurze Zeit ruhen lassen und in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren.
6. Als Beilage eignen sich Kartoffelknödel und Salat.

29. März – Gemüsepfanne mit Feta, Zucchini und Brokkoli**

Zutaten (für 4 Personen):
• 2 Eier
• 250 g Weizenmehl
• 150 ml Wasser oder Bier
• Salz
• Pfeffer
• Knoblauchpulver
• 150 g Champignons
• 150 g Brokkoli
• 1 Zucchini
• 1 rote Paprikaschote
• 150 g Feta
• 250 g Saure Sahne
• 1 Knoblauchzehe
• 2 – 3 EL fein gewiegte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dill)
• 1 – 2 EL Zitronensaft
• Öl für die Fritteuse

Zubereitung:
1. Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen. Aus Mehl, Eigelben, Wasser oder Bier einen nicht zu dünnen Teig zubereiten und mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver kräftig würzen. Das Eiweiß unterheben und den Teig 10-15 Minuten ruhen lassen.
2. Inzwischen das Gemüse putzen und waschen. Große Champignons halbieren, Brokkoli in kleine Röschen zerteilen, den Stiel in Scheiben schneiden. Zucchini in fingerdicke Scheiben schneiden, die Paprika halbieren und in Achtel schneiden.
3. Für den Dip den Feta mit einer Gabel fein zerdrücken und mit Saure Sahne cremig rühren. Die Knoblauchzehe abziehen, durch die Presse drücken, mit den Kräutern unter den Dip heben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft pikant abschmecken.
4. Das Gemüse in den Teig tauchen, etwas abtropfen lassen und in einer Fritteuse (ersatzweise in einer Pfanne) in heißem Öl nach und nach ausbacken.
5. Das frittierte Gemüse mit dem Schaumlöffel heraus nehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit dem Feta-Dip servieren.
Nährwerte pro Portion: 669 kcal (2799 kJ), 22,1 g Eiweiß, 42,0 g Fett, 50,2 g Kohlenhydrate

30. März – Fenchel-Nudeln mit Hähnchenbrust und Kräutern**

Zutaten (für 4 Personen):
• 400 g gedrehte Nudeln
• kleine Fenchelknollen
• 2 EL Olivenöl
• 400 g Hähnchenbrust
• Salz
• Pfeffer
• Kräuter der Provence

Zubereitung:
1. Nudeln nach Packungsaufschrift kochen, anschließend abgießen und abschrecken.
2. Inzwischen Fenchel in dünne Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne in heißem Olivenöl anbraten. Herausnehmen und warm stellen.
3. Hähnchenbrust von beiden Seiten anbraten, salzen, pfeffern und mit Kräutern der Provence würzen, anschließend in mundgerechte Stücke schneiden.
4. Fenchelscheiben auf vier Teller verteilen, darauf die Nudeln und das Hähnchenfleisch anrichten.
Nährwerte pro Portion: 545 kcal (2282 kJ), 41,7 g Eiweiß, 7,9 g Fett, 78,2 g Kohlenhydrate

31. März – Milchreis mit Bananen, Äpfeln und Orangen**

Zutaten (für 4 Personen):
• 250 g Milchreis
• 1 l Vollmilch
• 2 – 3 EL Zucker
• 1 Kiwi
• 1 Banane
• 1 Orange
• 1 Apfel
• 100 g rote und weiße Trauben

Zubereitung:

1. Die Milch erhitzen, den Milchreis in die kochende Milch einrühren und nach Packungsanweisung zubereiten, dabei häufiger umrühren. Nach Beendigung der Kochzeit den Milchreis mit Zucker süßen und mit geschlossenem Deckel weitere 10 Minuten ausquellen lassen.
2. Inzwischen Kiwi und Banane schälen, in Scheiben schneiden und diese nochmals halbieren. Die Orange schälen, filetieren und die Filets quer halbieren. Den Apfel vom Stielansatz und Kerngehäuse befreien und würfeln. Die Trauben halbieren, dabei die Kerne entfernen. Die Früchte mischen und abwechselnd mit dem Milchreis in vier große, hohe Dessertgläser füllen.
Nährwerte pro Portion: 489 kcal (2047 kJ), 13,7 g Eiweiß, 9,6 g Fett, 86,1 g Kohlenhydrate

Ihre Frau im Leben-Redaktion wünscht Ihnen guten Appetit!

 
*: mit freundlicher Genehmigung von Wirths PR
**: mit freundlicher Genehmigung von www.1000rezepte.de.
***: mit freundlicher Genehmigung von www.1000diaeten.de