Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?“. Ausgewogene, saisonale, leckere und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung, von süß über würzig, von vegetarisch bis zum Sonntagsbraten.

Hier geht es zur

22. Juni – Weißer Spargel mit Butter, Schinken und Kartoffeln

Zutaten (für 3 – 4 Personen)

    • 1 kg Spargel
    • 6 kleine Kartoffeln als Pellkartoffeln
    • 1 Prise Zucker
    • 80 g Schinken gekocht
    • 80 g Schinken roh oder geräuchert
    • Butter, Salz, Pfeffer

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 50 Minuten)

1. Die Kartoffeln waschen und mit Schale in einen Topf mit Wasser geben. Sobald das Wasser siedet, in etwa 20 Minuten gar kochen. Die fertigen Kartoffeln pellen und warmstellen.
2. Spargelstangen mit einem Sparschäler schälen.
3. Einen großen Topf mit Wasser erhitzen, der Topf sollte so groß sein, dass die Spargel darin liegen können (etwa 1 l Wasser, ggf. mit einer Prise Zucker). 4. Sobald das Wasser kocht die Spargel hineingeben und je nach Dicke der Stangen 10 bis 16 Minuten weich kochen. Zum Ende der Garzeit mit einem spitzen Messer in das Spargelende piksen und damit die gewünschte Weichheit überprüfen. Sobald diese erreicht ist den Spargel aus dem Spargelwasser nehmen.
5. Die Schinken auf einem extra Teller anrichten. Die Butter je nach Geschmack entweder fest oder zerlassen servieren.
6. Kartoffeln und Spargel auf einem Teller anrichten und mit einer guten Nuss Butter garnieren.

23. Juni – Sommer-Eintopf mit Sommergemüse und feinen Kräuterklößchen

Zutaten (für 2 Personen):

    • 50 ml fettarme Milch
    • Jodsalz
    • 30 g Grieß
    • 1 Eigelb
    • 2 EL gemischte, gehackte Kräuter
    • 1 Bund Mairübchen (Mini)
    • 100 g grüne Bohnen
    • 2 Stangen Staudensellerie
    • 2 Möhren
    • 1 Zwiebel
    • 1 EL Rapsöl
    • Gemüsebrühe
    • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 20 Minuten):

1. Milch und 1 Prise Salz aufkochen, Grieß unterrühren. Abkühlen lassen, Eigelb und 1 EL Kräuter unterrühren. Mit Teelöffeln Klößchen formen, beiseite stellen. Mairübchen, Bohnen, Sellerie und Möhren kleinschneiden.
2. Zwiebel fein würfeln, im heißen Öl glasig dünsten. Gemüse zufügen und kurz mitdünsten. Brühe zugeben, salzen und pfeffern. Ca. 10 Minuten garen. Grießklößchen zum Eintopf geben, 5 Minuten garziehen lassen. Eintopf mit restlichen Kräutern bestreuen.
 

 

24. Juni – Ziegenkäse-Tarte mit Rucola, Roter Bete und etwas Sherry**

Zutaten (für 4 Personen):

    • 4 belegfertige Scheiben Blätterteig à 45 g
    • 250 g rote Zwiebeln
    • 1 EL Olivenöl
    • 20 g Zucker
    • 100 ml Wasser
    • 2 – 3 EL Sherryessig
    • 100 g Ziegenfeta
    • 180 g gekochte Rote Beete
    • 60 g Rucola

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 40 Minuten):

1. Die Blätterteigscheiben auf eine Größe von etwa 17,5 x 12,5 cm ausrollen und auf Backpapier legen. Den Blätterteig mit einem scharfen Messer rundherum einritzen, so dass ein schmaler Rand entsteht (ca. 0,8 cm). Den Rand mit einer Gabel einstechen, damit der Teig nicht so stark aufgeht. Den Teig anschließend in den Kühlschrank stellen.
2. Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln hinzufügen und 5-10 Minuten glasig anbraten, bis sie schön weich sind. Anschließend die Hitze reduzieren. Die Pfanne mit einem Deckel abdecken und die Zwiebeln für weitere 10 Minuten köcheln lassen. Danach Essig, Wasser und Zucker hinzufügen und unter Rühren aufkochen lassen.
3. Anschließend die Hitze reduzieren, die Pfanne wieder abdecken und weitere 10 Minuten kochen lassen. Wenn die Flüssigkeit eingekocht ist, die Zwiebeln vom Herd nehmen und im Kühlschrank abkühlen lassen.
4. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Backblech im Ofen vorwärmen.
5. Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, die gekochten Zwiebeln bis zu den eingeschnittenen Rändern gleichmäßig darauf verteilen. Das Backpapier mit dem Blätterteig auf das vorgeheizte Backblech legen und 10 Minuten backen. Inzwischen die Roten Beete würfeln und den Feta in kleine Stücke bröckeln. Das Blech aus dem Ofen nehmen und Rote Beete und Ziegenkäse darauf verteilen. Für 5-6 Minuten backen bis der Blätterteig schön knusprig und goldgelb ist. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
6. Zuletzt mit Rucola überstreuen und warm oder kalt servieren.

Nährwerte pro Person: 312 kcal (1306 kJ), 9,2 g Eiweiß, 19,1 g Fett, 25,5 g Kohlenhydrate

25. Juni – Seezunge mit Tomaten und Pesto-Linguine

Zutaten (für 1 Portion):

    • 150 g Seezungenfilet
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 feingehackte Schalotte
    • 1 EL Semmelbrösel
    • 150 g Tomaten
    • 80 g leichter Mozzarella
    • 1 EL Petersilie, fein gehackt
    • frisches Basilikum
    • 85 g Linguine
    • 1 EL Pesto verde

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 15 Minuten):

1. Einen Teil des Olivenöls in einer Pfanne erhitzen und das Seezungenfilet darin kurzanbraten. Eine Auflaufform mit Öl ausstreichen und das Filet hineinlegen. Die gehackte Schalotte in der Pfanne andünsten. Die Semmelbrösel und die Petersilie unter die Schalottenwürfel mischen. Die Bröselmischung über die Seezunge geben.
2. Die Tomaten und den Käse in Scheiben schneiden und im Wechsel mit den Tomatenscheiben auf dem Fisch verteilen. Im Backofen bei 200 °C überbacken, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Basilikum garnieren.
3. Die Nudeln in ausreichend Salzwasser nach Packungsanleitung kochen.
4. Die Nudeln mit dem Pesto vermengen, den Fisch darauf legen.

Nährwerte pro Person: 387 kcal (1619 kJ), 45,6 g Eiweiß, 16,2 g Fett, 14,3 g Kohlenhydrate

26. Juni – Salat-Schüsseln mit Frisée, Möhren und Schinken*

Zutaten (für 4 Personen):

    • 1 Kopf Friséesalat
    • 200 g Kochschinken
    • ½ Bund Radieschen
    • ½ Salatgurke
    • 100 g Champignons
    • 1 rote Paprikaschote
    • 1 Möhre
    • 2 Frühlingszwiebeln
    • 4 Tomaten
    • 60 g Baguette
    • 1 Knoblauchzehe
    • 100 ml Sonnenblumenöl
    • 4 EL Weinessig
    • Salz, Pfeffer
    • Zucker

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 15 Minuten):

1. Das Gemüse putzen und waschen. Friséesalat in mundgerechte Stücke zupfen, Schinken würfeln, die Radieschen, Salatgurke, Champignons und Paprika in Scheiben, die Möhre in feine Stifte, die Frühlingszwiebeln in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Zwei Tomaten achteln, die anderen in Scheiben schneiden. Das Gemüse in einer großen Salatschüssel anrichten.
2. Baguette in dünne Scheiben schneiden und diese nochmals halbieren. Eine Knoblauchzehe abziehen und auspressen. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch zugeben und die Baguettestücke in dem Knoblauchöl knusprig anrösten.
3. Aus dem restlichen Öl, dem Weinessig, Salz, Zucker und Pfeffer ein Dressing zubereiten. Den Salat mit den Knoblauchcroutons anrichten und mit dem Dressing beträufeln.

Nährwerte pro Person: 311 kcal (1301 kJ), 5,4 g Eiweiß, 25,8 g Fett, 14,5 g Kohlenhydrate

27. Juni – Rindfleisch aus dem Wok mit Zuckerschoten

Zutaten (für 4 Personen):

    • 250 g Reis
    • 100 g Champignons
    • 2 Karotten
    • 100 g Lauch
    • 1 rote Paprikaschote
    • 2 Chilischoten
    • 3 rote Zwiebeln
    • einige Blatt Spitzkohl oder Chinakohl
    • 100 g Soja-Sprossen (aus Glas oder Dose)
    • 100 g Zuckerschoten
    • 500 g mageres Rindfleisch (aus der Keule)
    • 1 walnussgroßes Stück Ingwerwurzel
    • 5 EL Sesamöl
    • Salz, Pfeffer
    • 4 EL Sojasauce
    • 4 EL Sherry
    • 1 TL Zucker
    • Asia-Gewürze
    • 1 Tasse Gemüsebrühe
    • 1 – 2 TL Weizenstärke

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 35 Minuten):

1. Den Reis nach Packungsangabe kochen.
2. Inzwischen das Gemüse putzen und waschen. Champignons vierteln, Karotten in Stifte, Lauch in Ringe, Paprikaschote in Stücke, Chilischoten in dünne Ringe schneiden, dabei die Kerne entfernen. Zwiebeln abziehen und in Stücke schneiden. Die Spitzkohlblätter in mundgerechte Stücke schneiden. Die Sojasprossen abtropfen lassen.
3. Das Rindfleisch kalt abbrausen, trocken tupfen und in 2 – 3 cm große Würfel schneiden. Ingwer schälen und fein hacken.
4. 3 EL Sesamöl in einer Wok-Pfanne erhitzen und darin das Fleisch kräftig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und im Wok nach oben schieben. 2 EL Sesamöl zugeben und das Gemüse darin unter vorsichtigem Umrühren braten, nach 5 Minuten Zuckerschoten, Sojasprossen, Kohl und Ingwer zugeben. Sojasauce und Sherry angießen, mit Zucker, Salz und Asia-Gewürzmischung würzen.
5. Die Gemüsebrühe angießen, Stärke mit Wasser anrühren und zugeben, die Sauce aufkochen und nochmals nachwürzen. Mit dem Reis servieren.

Nährwerte pro Person: 612 kcal (2562 kJ), 36,9 g Eiweiß, 22,6 g Fett, 62,0 g Kohlenhydrate
 

 

28. Juni – Brokkoli mit Emmentaler überbacken*

Zutaten (für 4 Personen):

    • 800 g Brokkoli (geputzt)
    • 3 EL Butter
    • 2 – 3 Frühlingszwiebeln mit Grün
    • 40 g Mehl
    • 100 ml Milch
    • 400 ml Gemüsefond
    • weißer Pfeffer
    • Muskat
    • 125 g Leberkäse
    • 125 g Emmentaler

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 20 Minuten):

1. Den Brokkoli in Röschen teilen und knapp mit Salzwasser bedeckt 10-12 Minuten garen. Abgießen und den Sud auffangen.
2. Die Butter in einem Topf erhitzen, die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und darin andünsten, das Mehl darüber stäuben und alles unter Rühren hell anschwitzen. Den Topf vom Herd nehmen und die Mehlschwitze mit Milch ablöschen, klumpenfrei verrühren und unter weiterem Rühren den Gemüsefond einrühren. Kurz aufkochen lassen. Die Sauce mit den Gewürzen abschmecken.
3. Das Gemüse in einer Gratinform geben, den in dicke Scheiben geschnittene Leberkäse würfeln und zwischen den Brokkoli stecken, die Sauce darüber verteilen und das Ganze mit geriebenem Emmentaler bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C überbacken, bis der Käse schmilzt.

Nährwerte pro Person: 452 kcal (1891 kJ),27,2 g Eiweiß, 27,2 g Fett, 22,3 g Kohlenhydrate

29. Juni – Spaghetti mit Bolognese-Sauce und Parmesan

Zutaten (für 4 Personen):

    • 2 Zwiebeln
    • 2 Knoblauchzehen
    • 500 g gemischtes Hack
    • 4 EL heißes Olivenöl
    • Salz, Pfeffer
    • 0.5 TL Zucker
    • 2 EL Tomatenmark
    • 125 ml Rotwein
    • 2 Dosen stückige Tomaten, (à 400 g Füllmenge)
    • 2 Lorbeerblätter
    • Salz, Pfeffer
    • 400 g Spaghetti
    • 100 g Parmesan
    • 4 EL gehackte glatte Petersilie

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 20 Minuten):

1. 2 Zwiebeln fein würfeln. 2 Knoblauchzehen fein hacken. 500 g gemischtes Hack in 4 EL heißem Olivenöl krümelig und braun anbraten. Zwiebeln und Knoblauch kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und 1⁄2 TL Zucker würzen. 2 EL Tomatenmark zugeben und kurz mit anrösten. Mit 125 ml Rotwein ablöschen und offen fast vollständig einkochen lassen.
2. 2 Dosen stückige Tomaten (à 400 g Füllmenge) und 100 ml Wasser zugeben, 2 Lorbeerblätter zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen und halb zugedeckt bei milder bis mittlerer Hitze 1 Std. köcheln lassen. Dabei mehrfach umrühren. Evtl. nachwürzen.
3. 400 g Spaghetti in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. Abgießen und mit der Bolognese anrichten. Mit 100 g Parmesan und mit 4 EL gehackter glatter Petersilie bestreut servieren.

Nährwerte pro Person: 880 kcal, Kohlenhydrate: 78 g, Eiweiß: 45 g, Fett: 41 g

30. Juni – Hähnchenpfanne mit Lauchzwiebeln, Honig und Möhren**

Zutaten (für 4 Personen):

    • 200 g Schalotten
    • 200 g Möhren
    • 1 Bund Lauchzwiebeln
    • 3 EL Olivenöl
    • 250 g Pardina Linsen
    • 700 ml Hähnchenfond
    • 500 g Hähnchenbrust
    • ¼ TL weißer Pfeffer
    • ¼ TL Knoblauchsalz
    • ¼ TL Thymian
    • 2 Msp. Rosmarin gemahlen
    • Salz
    • 2 EL Honig
    • 2 EL Curry
    • 1-2 EL Balsamico

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 35 Minuten):

1. Schalotten abziehen, Möhren schälen, Lauchzwiebeln putzen, mit den Möhren waschen, Schalotten in Spalten, Möhren in Scheiben und Lauchzwiebeln schräg schneiden.
2. Zwei Esslöffel Olivenöl erhitzen, das Gemüse darin andünsten, Linsen dazugeben, Fond angießen und alles ca. 30 – 40 Minuten garen.
3. In der Zwischenzeit Hähnchen waschen, trocken tupfen, mit einer Würzung aus dem restlichen Olivenöl, Pfeffer, Knoblauchsalz, Thymian und Rosmarin bestreichen, kurze Zeit durchziehen lassen, in einer erhitzten Pfanne braten und warm stellen.
4. Linsen-Pfanne mit Salz, Honig, Curry und Balsamico pikant abschmecken, Lammfilet in Tranchen schneiden, mit den Curry-Linsen an Teller anrichten, nach Wunsch mit knusprigem Fladenbrot und mit Kräutern garniert servieren.

Nährwerte pro Person: 489 kcal (2047 kJ), 44,4 g Eiweiß, 15,0 g Fett, 42,9 g Kohlenhydrate
 

Ihre Frau im Leben-Redaktion wünscht Ihnen guten Appetit!