Lassen Sie sich von unseren Rezepten für die zweite Januar-Woche inspirieren und genießen Sie saisonale und gesunde Gerichte.

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?„. Ausgewogene, saisonale, leckere und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung, von süß über würzig, von vegetarisch bis zum Sonntagsbraten.

Hier geht es zur

Der Monatsplan

8. Januar – Minestrone mit Sellerie, Kartoffeln und Lauch

Zutaten (für 4 Personen)

    • 1,5 – 2 kg frisches Gemüse
    • 1 Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 50 g Sellerieknolle
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 l Gemüsebrühe
    • 2 – 3 Karotten
    • ½ Stange Lauch
    • 2 Kartoffeln
    • 2 – 3 Zweige Thymian
    • 2 TL Oregano
    • 200 g Borlotti-Bohnen (Wachtelbohnen), am besten aus Glas oder Dose
    • 150 g Erbsen
    • 150 g Blumenkohl
    • 150 g Brokkoli
    • 2 Fleischtomaten
    • 1 kleine Zucchini
    • Salz
    • Pfeffer
    • Zucker
    • 1 Packung Knäckebrot-Snacks

Zubereitung

    1. Frische Bohnen aushülsen, getrocknete über Nacht in Wasser einweichen. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Das restliche Gemüse putzen, waschen und mundgerecht zerkleinern.
    2. Das Stück Sellerie ganz fein würfeln und in heißem Olivenöl in einem großen Suppentopf zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Die Brühe angießen und zum Kochen bringen. Karotten, Lauch, Kartoffeln, Thymian und Oregano zugeben und 10 Minuten kochen. Borlotti-Bohnen, Erbsen, Blumenkohl und Brokkoli zugeben, weitere 10 Minuten kochen. Danach Tomaten und Zucchini zufügen und 3 – 4 Minuten mitkochen.
    3. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker pikant abschmecken

Nährwerte pro Portion: 336 kcal (1408 kJ), 16,3 g Eiweiß, 11,3 g Fett, 43,6 g Kohlenhydrate
 

 

9. Januar – Bœuf Stroganoff mit Romanesco und Kartoffel-Plätzchen*

Zutaten (für 4 Personen)

    • 700 g Kartoffeln
    • 1 kleiner Kopf Romanesco
    • 900 g Rinderfilet
    • 6 EL Rapsöl
    • 1 kleine Zwiebel
    • 100 g Mehl
    • 1 Ei
    • Salz
    • Pfeffer
    • Muskat
    • 3 EL gehackte Petersilie
    • 300 g Champignons
    • 100 g Zwiebeln
    • 1 EL Mehl
    • 375 ml Fleischbrühe
    • 3 EL scharfer Senf
    • ½ Zitrone
    • 300 g Schmand

Zubereitung

    1. Die Kartoffeln in der Schale kochen. Den Romanesco in Röschen teilen und in wenig Salzwasser garen.
    2. Das Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden.
    3. Für die Kartoffelplätzchen die Zwiebel schälen, fein würfeln und in 1 EL Rapsöl andünsten. Die gekochten Kartoffeln pellen und durch die Presse drücken. Mit Mehl, Ei, gedünsteter Zwiebel, Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie vermengen und die Masse zu einer ca. 6 cm dicken Rolle formen.
    4. Das Fleisch in 2 EL heißem Rapsöl scharf anbraten, sodass es außen knusprig und innen noch blutig ist. Herausnehmen und warm stellen.
    5. Inzwischen die in 2 cm dicke Scheiben geschnittenen Kartoffelplätzchen portionsweise in jeweils 1 EL Öl anbraten und warm stellen.
    6. Zwischendurch die Sauce zubereiten. Dazu die Champignons in Scheiben schneiden, in dem Bratfett kurz andünsten, warm stellen.
    7. Zwiebeln schälen und ganz fein würfeln. In 1 EL Öl dünsten. Mit Mehl bestäuben, die Fleischbrühe angießen und aufkochen. Senf, Salz und Pfeffer zugeben und mit dem Saft einer halben Zitrone abschmecken. Anschließend den Schmand unterheben. Die Fleischstücke und die Champignons in die Sauce geben und kurz aufkochen lassen.
    8. Das Bœuf Stroganoff mit Kartoffelplätzchen und Romanesco-Röschen anrichten und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Nährwerte pro Portion: 855 kcal (3579 kJ), 63,6 g Eiweiß, 42,2 g Fett, 54,3 g Kohlenhydrate

Alle Rezepte für Januar

Ihr wöchentlicher Speiseplan per Mail!

Melden Sie sich hier für unseren „Was koche ich heute?“-Newsletter an und erhalten Sie jeden Freitag den Speiseplan für die kommende Woche direkt in ihren Posteingang.
Einfach Mailadresse angeben und Newsletter abonnieren.


*Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zum Versand des Newsletters benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden. Die Daten werden im Falle einer Abmeldung aus dem Newsletter gelöscht.
Diese Webseite benutzt Kajomi für den Versand von Newslettern. Der Anbieter ermöglicht uns die Analyse des Verhaltens der Newsletterempfänger. So können wir erkennen, wie viele Empfänger den Newsletter geöffnet haben und welche Links im Newsletter angeklickt wurden. Dabei wird die IP-Adresse des Nutzers zusammen mit einer zugeordneten ID und dem Ereigniszeitpunkt an das Newsletter-System übertragen und zu Analysezwecken dauerhaft gespeichert. Wir nutzen die Daten nur zur Optimierung unseres Newsletters. Die Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet.

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.