Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?“. Ausgewogene, saisonale, leckere und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung, von süß über würzig, von vegetarisch bis zum Sonntagsbraten.

Hier geht es zur

15. Dezember – Spätzle mit Wirsing und Thymian

Zutaten (für 4 Personen)
150 g Wirsing
500 g Putenfleisch
2 EL Butter
300 g Spätzle
1 kleine Zwiebel
30 g Spitzmorcheln (alternativ Pfifferlinge, Egerlinge oder Steinpilze)
125 ml Weißwein
250 ml Sahne
1 Becher Crème fraîche
Salz und Pfeffer
Zitronensaft
1 Bund frischer Thymian

Zubereitung:
1. Den gewaschenen Wirsing entblättern, kurz blanchieren und in Quadrate schneiden. Das Fleisch in Würfel schneiden und in einem Topf in Butter anbraten.

2. In der Zwischenzeit die Spätzle nach Packungsangabe kochen. Die kleingehackte Zwiebel und die in Wasser eingeweichten Morcheln zum Fleisch dazugeben, kurz anbraten und mit Weißwein und Morchelfond ablöschen. Sahne aufgießen und das Ragout bei mittlerer Hitze unter Rühren köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist.

3. Die Sauce mit der halben Menge Crème fraîche verfeinern und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Den Wirsing untermischen.

4. Die Spätzle mit dem Ragout anrichten und mit der restlichen Crème fraîche und dem gerupften Thymian dekorieren.

16. Dezember – Winzersalat mit Hähnchen, Birne und Trauben

Zutaten (für 4 Portionen)
100 g Frisée-Salat
50 g Radicchio
200 g rote und weiße Trauben
1 kleine Birne
100 g Blauschimmelkäse
2 Hähnchenbrüste (ca. 400 g)
6 EL Traubenkernöl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
2 EL milder Weinessig

Zubereitung:
1. Die Salate putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Trauben halbieren und entkernen. Die Birne von Stielansatz und Kerngehäuse befreien und in dünne Spalten schneiden. Den Käse würfeln.

2. Die Hähnchenbrüste kalt abbrausen, trocken tupfen, leicht ölen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver einreiben und in 2 EL heißem Traubenkernöl rundum braun anbraten. Warmhalten und anschließend tranchieren.

3. Aus Weinessig, Salz, Pfeffer und dem restlichen Öl ein Dressing zubereiten, die Salate darin kurz marinieren. Die Salate mit den Weintrauben, den Birnenstücken, dem Käse und dem Hähnchenfleisch auf Tellern anrichten und mit etwas Dressing beträufeln.

Ihr wöchentlicher Speiseplan per Mail!

Melden Sie sich hier für unseren „Was koche ich heute?“-Newsletter an und erhalten Sie jeden Freitag den Speiseplan für die kommende Woche direkt in ihren Posteingang.
Einfach Mail-Adresse angeben und Newsletter abonnieren.


*Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zum Versand des Newsletters benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden. Die Daten werden im Falle einer Abmeldung aus dem Newsletter gelöscht.

17. Dezember – Reispfanne mit Austernpilzen und Avocado-Öl

Zutaten (für 4 Portionen)
250 g Langkorn-Reis
500 g gemischtes Fruchtgemüse, frisch oder TK
300 g Austernpilze
4 EL Avocado-Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
1. Reis nach Packungsaufschrift in Salzwasser kochen. Inzwischen bei den Austernpilzen die Stielenden großzügig abschneiden, die Pilze unter fließendem Wasser abspülen, abtropfen lassen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

2. Avocado-Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Austernpilze darin von beiden Seiten kurz anbraten und leicht würzen. Fruchtgemüse unter gelegentlichem Umrühren erhitzen und mit dem Reis und den Austernpilzen servieren.

18. Dezember – Rotbarschfilet auf Dillgurken

Zutaten (für 4 Personen)
3 Salatgurken
Meersalz und Pfeffer
150 g Saure Sahne
4 EL feingehackter Dill
600 g Rotbarschfilet
Zitronensaft
2 EL Mehl
4 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:
1. Salatgurken schälen, halbieren, von den Kernen befreien und in fingerdicke Stücke schneiden. Gurkenstücke in wenig Salzwasser 8 Minuten garen.

2. Kochwasser abgießen, Saure Sahne und Dill zufügen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

3. Rotbarschfilet unter kaltem Wasser gut abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen, von beiden Seiten salzen und mit Zitronensaft beträufeln. In Mehl wenden und in heißem Sonnenblumenöl in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten ca. 5 Minuten braten. Mit dem Gurkengemüse servieren.

19. Dezember – Bohnensuppe mit Kräutern

Zutaten (für 4 Personen)
1 Dose weiße Bohnen
270 g Hackfleisch
1 TL Majoran
1 TL Oregano
3 TL Paprikapulver
1 Prise Salz
120 g Schinkenspeck
1 l Brühe
1 Bund Suppengemüse
1 Dose Tomaten
2 TL Tomatenmark
2 kleine Zwiebeln

Zubereitung:
1. Zwiebel und Speck würfeln und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Hackfleisch zugeben und gut durchbraten.

2. Das Suppengemüse in kleine Stücke schneiden. Bohnen, Tomaten und klein geschnittenes Suppengemüse einrühren. Alles mit Brühe aufgießen und etwa 20 Minuten köcheln lassen.

3. Die Suppe mit Tomatenmark, Majoran, Oregano, Paprikapulver und Salz abschmecken.

Unser Tipp: Kochen Sie die Suppe bereits am Vortag, damit sie besser durchziehen kann.

20. Dezember – Rahmgulasch mit Paprika und Pilzen

Zutaten (für 4 Portionen)
400 g mageres Rindfleisch
400 g mageres Schweinefleisch
2 Zwiebeln
1 rote Paprika
3 EL Rapsöl
Salz und Pfeffer
Paprika
200 ml Fleischbrühe
250 g Champignons
2 EL Mehl
250 ml Kaffeesahne
350 g Basmatireis

Zubereitung:
1. Das Fleisch in 2 cm dicke Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln, die Paprikaschote halbieren, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Das Fleisch im Rapsöl scharf anbraten. Zwiebeln und Paprika zugeben, kurz mitbraten lassen und kräftig würzen. Nach und nach die Brühe zufügen und gut eine Stunde schmoren lassen.

2. Pilze putzen, waschen, halbieren und zum Gulasch geben. Inzwischen den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.

3. Das Mehl mit 100 ml Kaffeesahne verrühren und das Gulasch damit binden. Die restliche Sahne zufügen und das Gulasch nochmals abschmecken.

Unser Tipp: Zu Pilzgulasch mit Basmatireis passt ein würziges Paprikagemüse.

21. Dezember – Spiralnudeln mit Auberginen

Zutaten (für 4 Portionen)
300 g Spiralnudeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
500 g Tomaten
4 kleine Auberginen
Meersalz und Pfeffer
200 g Mozzarella-Kügelchen
Basilikum

Zubereitung:
1. Nudeln gemäß Packungsaufschrift zubereiten. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, enthäuten und fein pürieren. Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und fein hacken, in heißem Olivenöl glasig werden lassen. Tomatenpüree zugeben, mit Pfeffer und Salz würzen.

2. Auberginen in dünne Scheiben schneiden, in einer beschichteten Pfanne anbraten, würzen. Die Mozzarella-Kügelchen in die Tomatensauce zum Warmziehen geben.

3. Auberginenscheiben fächerförmig auf die Teller setzen. Nudeln anrichten und die Sauce mit dem Käse darüber geben. Mit Basilikum garnieren.

Ihre Frau im Leben-Redaktion wünscht guten Appetit!