Das Frühjahrsgemüse Spargel ist ein Klassiker im saisonalen Kalender. Aber kennen Sie auch schon dieses Tarte- oder Quiche-Gericht? Man kann es wunderbar warm oder kalt genießen, zu einem knackigen Salat.

Unser Rezept für eine Spargel-Tarte

Zutaten für 1 Form

    225 g Mehl
    1 Prise Salz
    100 g Butter, sehr kalt, gewürfelt
    1 Eigelb
    Wasser, eiskalt
    350 g Spargel, grün
    100 g Gruyère Käse, davon 75 g gewürfelt und 25 g gerieben
    3 Schalotten, gewürfelt
    3 Eier
    150 ml Milch
    100 ml Crème double
    1 EL Petersilie, gehackt

Achtung: Teig muss insgesamt mindestens 1 Stunde kaltgestellt werden.

Zubereitung
In einer Schüssel Mehl und Salz fein sieben, sodann die kalte Butter von Hand unterkneten. Das Eigelb und genug Eiswasser hinzugeben, bis der Teig eine weiche Konsistenz annimmt. Nur kurz weiterkneten und Teig dann mindestens 30 Minuten kaltstellen.

Nun den Teig ausrollen und eine Quiche-Form damit auskleiden, mindestens weitere 30 Minuten kalt stellen. Tarte dann mit einer Gabel einstechen und bei 200°C 15 Minuten blind backen.

In der Zwischenzeit den grünen Spargel in 2-cm-Stücke schneiden, die Spitzen reservieren. Spargelstücke 5 Minuten blanchieren, dann die Spitzen zugeben und weitere 2 – 3 Minuten blanchieren. Schalotten in einer Pfanne andünsten und zusammen mit dem Spargel sowie dem gewürfelten Gruyère in die Form geben.

Eier, Milch, Crème double und Petersilie in einer Schüssel verrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über den Spargel gießen und mit dem geriebenen Gruyère bestreuen. Tarte bei 180°C etwa 25 – 30 Minuten backen.

Schmeckt warm und kalt. Dazu passt ein knackiger grüner Salat.