Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Kochen

Obatzter selbst gemacht – Unsere Rezepte

Die Zubereitung aus Weichkäse, Butter, Paprikapulver und Salz ist ein typisches Biergarten-Gericht und wird gerne zur Brotzeit gereicht. Lassen Sie sich von unseren Rezeptvariationen für selbst gemachten Obatzten inspirieren:

©Dar1930 / shutterstock
©Dar1930 / shutterstock

Schnell zubereitet, ohne großes Kochen oder viel Aufwand, ist der Obatzte entstanden, um die Reste von überreifem Weichkäse wieder schmackhaft zu machen und zu verwerten. Seinen großen Auftritt hat er alljährlich natürlich im Biergarten und auf dem Oktoberfest, von den Münchnern liebevoll Wies’n genannt.

Unser Tipp: in unseren beiden Rezepten wird Camembert verwendet, Brie eignet sich aber ebenso.

Sie können von Käse nicht genug bekommen? Dann sind vielleicht unsere Käse-Rezepte für Sie interessant.

Obatzter mit Kräutern

Zutaten (für 4 Portionen)

2-3 Radieschen
Kümmel
Pfeffer und Salz
1/2 Bund Petersilie
1 Zwiebel
250 g Schmand
375g Camembert (möglichst gut gereift)

Zubereitung

1. Die Rinde des Camemberts grobflächig abschälen. Den Camembert in kleine Stücke schneiden, mit einer Gabel gut zerdrücken und in einer Schüssel mit dem Schmand kräftig verrühren.

2.Von der Zwiebel einige Ringe abschneiden, den Rest in feine Würfel schneiden. Die Petersilie fein hacken. Zwiebelwürfel und Petersilie unter die Masse heben und diese kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Zwiebelringe in Petersilie und Kümmel wenden und zusammen mit dem Käse und einigen Radieschen auf einem Teller anrichten.

Nährwertangaben pro Person: 598 kcal (2504 kJ); 24,6 g Eiweiß; 43,8 g Fett; 25,3 g Kohlenhydrate

Obatzter mit Paprika

Zutaten (für 4 Portionen)

Pfeffer und Salz
Paprikapulver
1 Zwiebel
250 g Schmand
375 g Camembert (möglichst gut gereift)

Zubereitung

1. Die Rinde des Camemberts grobflächig abschälen. Den Camembert in kleine Stücke schneiden, mit einer Gabel gut zerdrücken und in einer Schüssel mit dem Schmand kräftig verrühren.

2. Von der Zwiebel einige Ringe abschneiden, den Rest in feine Würfel schneiden und unter die Masse heben. Diese kräftig mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.

3. Zwiebelringe in Paprikapulver wenden und zusammen mit dem Käse auf einem Teller anrichten.

Nährwertangaben pro Person: 597 kcal (2497 kJ); 24,4 g Eiweiß; 43,9 g Fett; 24,9 g Kohlenhydrate

 

Letzte Version vom 29. August 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Köstliche Rezepte mit ZiegenkäseKöstliche Rezepte mit Ziegenkäse Ob süß oder herzhaft - entdecken Sie unsere köstlichen und bekömmlichen Rezepte mit Ziegenkäse und servieren Sie diese Ihrer Familie und Ihren Gästen.
  • Kässpätzle – Himmel der AllgäuerKässpätzle – Himmel der Allgäuer Unser Redakteur Peter Hummel ist ein waschechter Allgäuer. Und er liebt Käsespätzle. Dies ist sein Lieblingsrezept.
  • Leckere Grillrezepte mit KäseLeckere Grillrezepte mit Käse Camembert mit Kräutern umwickelt und fein gegrillt - wer die etwas anderen Käserezepte vom Grill sucht, der ist mit diesen hier gut beraten.
  • Das gehört auf eine gute KäseplatteDas gehört auf eine gute Käseplatte Unser "Essen & Genießen"-Ressortleiter ist Allgäuer – und als solcher natürlich mit Käse aufgewachsen. Wenn er für Gäste eine Käseplatte zusammenstellt, dann sind da aber nicht nur Sorten […]
  • Köstliche Herbst-SuppenKöstliche Herbst-Suppen An kühlen Tagen geht nichts über ein feines Süppchen mit gesunden Zutaten. Dieses köstliche Rezept für unsere Kartoffel-Kokos-Suppe müssen Sie einfach testen!
  • Radieschen-Salsa für den GrillabendRadieschen-Salsa für den Grillabend Im Sommer haben die kleinen Rettiche Saison. Star-Koch Mirko Reeh präsentiert passend dazu eine frische frühlingshafte Salsa aus Radieschen.

Kommentare sind geschlossen.