Kalter Tee ist eine wunderbare Erfrischung an heißen Tagen und eine gesunde Alternative zu Wasser. Unser Rezept für selbst gemachten Eistee.

Sie haben auch ein Beet mit frischen Kräutern in Ihrem Garten? Dann versuchen Sie doch mal diese köstlich frischen und gesunden Mischungen. Die Tees gelingen perfekt, wenn Sie diese mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen.

Zitronen-Eistee

Zubereitung:

    1. Aus vier Zweigen Pfefferminz einen Tee zubereiten, abkühlen lassen.

    2. Sodann fünf Blätter Zitronenverbene, fünf Indianernessel-Blüten, Saft von einer Zitrone und Eiswürfel in den kalten Tee geben.

    3. Nach Geschmack süßen und mit Zitronenverbene sowie Zitronenscheiben garniert servieren.

Drei leckere Rezepte für alkoholfreie Cocktails mit Mineralwasser finden Sie hier.

Frauentee

Zubereitung:

©shutterstock.com/ fotoknips

30 g Frauenmantelblätter mit je

  • 10 g Salbeiblättern,
  • Zinnkraut,
  • Birken-,
  • Brombeerblättern,
  • Brennnesselkraut,
  • Erdrauchkraut
  • und Kamillenblüten mischen.

Pro Tasse nehmen Sie einen Esslöffel der Mischung.

 

Tipps vom Profi:

  • Teekräuter für den Winter aufhängen, bis sie rascheltrocken sind, erst dann verpacken.
  • Kräuter gedeihen besser, wenn jedes Kraut in einem eigenen Topf wächst.

Iss‘ dich schlau


Mit ausreichend Flüssigkeit läuft unser Gehirn besser. Aber auch gesundes Essen kann die Denkfunktionen zu unterstützen, funktioniert. Aber nur dann, wenn man dazu ein paar Ernährungstipps beachtet. Wählen Sie auf unserer Speisekarte Ihre Lieblinge aus – und wir sagen Ihnen in Frau im Leben, wie sich das auf die kleinen, grauen Zellen auswirkt. Die Ausgabe 9/2022 können Sie hier als E-Paper bestellen.