Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Essen & Genießen

Deutschlands beste Mineralwässer – Die Wasserliste

Viel trinken ist wichtig! Allerdings muss man genau hinschauen. Entscheidend sind die Inhaltsstoffe. Der große Test mit 100 Wässern zeigt es.

Der große Wassertest – Welches ist das beste Wasser?

Zahlreiche Wissenschaftler haben sich mit der Gesundheitswirkung von Wasser beschäftigt. Entscheidende Faktoren waren neben dem Gehalt an Mineralstoffen auch der Preis und wo das jeweilige Wasser zu erhalten ist. Ein Punktesystem hat dabei klar die besten Mineralwässer Deutschlands entdeckt.

Wie gut Ihr bisheriges Wasser wirklich ist, das zeigt unser Test. Ob calciumreich, magnesiumreich, natriumreich oder kaliumarm – nicht nur die Qualität, sondern auch der Geschmack ist natürlich entscheidend. Und dieser bleibt natürlich immer noch Ihnen überlassen.

Hier finden Sie die Wasserliste mit den Inhaltsstoffen von Mineralwasser im Vergleich: PDF des Wassertests zum Download

Wasser – Quelle allen Lebens

Die Dimensionen lassen sich nicht einmal richtig begreifen: Leitungswasser, Meerwasser, Quellwasser – wie wichtig Wasser für unser aller Leben ist, zeigt sich schon durch die beeindruckende Tatsache, dass 70% der Erdoberfläche mit Salzwasser bedeckt ist.

Nur 1% der Erdoberfläche hingegen besteht aus stehendem und fließendem Süßwasser. Darunter fallen Seen und Teiche, Sümpfe und Flüsse sowie Bäche. Allerdings tummeln sich dafür im Süßwasser 41% aller Fischarten, die für viele Menschen und Tiere eine Nahrungs- und Existenzgrundlage bilden – ganz davon abgesehen, dass sie auch für das Öko-System eine entscheidende Rolle spielen.

Und was gilt nun als Trinkwasser?

Trinkwasser ist dasjenige Wasser, das eine so hohe Qualität und Reinheit aufweist, dass wir es bedenkenlos trinken können. Entscheidende Qualitätsfaktoren wären hier krankheitserregende Organismen und auch Mineralstoffe die gar nicht oder nur in bestimmten Mengen enthalten sein dürfen. Selbstverständlich wird auch auf chemische Schadstoffe geprüft und Desinfektionsmaßnahmen beachtet (Stichwort Chlor).

Die genauen Anforderungen in Deutschland lassen sich in der DIN 2000 nachlesen. Darin sind die gesetzlichen Grundlagen der Trinkwasserverordnung verankert und in der AVBWasserV findet man die Allgemeine Verordnung für die Versorgung mit Wasser.

Auf welche Mineralstoffe muss ich achten?

Wichtige Mineralstoffe, die für Mineralwasser von Bedeutung sind, wären unter anderem Calcium und Magnesium, Natrium sowie Hydrogencarbonat und Kalium.

Der Härtegrad von Mineralwasser

Die sogenannte Wasserhärte ist die Summe der Konzentrationen an Calcium und Magnesium.

Weiches Wasser eignet sich besonders gut für die Wäsche, das Gießen von Zimmerpflanzen, zum Bügeln uvm. Haben Sie es gewusst? Auch Regenwasser gilt als weiches Wasser.

Hartes Wasser kann im Gegenzug zur Verkalkung von z.B. Spülmaschinen und Wasserkochern führen. Es nimmt auch Einfluss auf Geschmack und Aussehen von bestimmten Speisen und Getränken wie beispielsweise Tee.

Den Härtegrad des Wassers misst man in °dH, dem Deutschen Härtegrad:

  • weiches Wasser: Wert von 0 bis 8,4 °dH
  • mittelhartes Wasser: Wert von 8,5 bis 14 °dH
  • hartes Wasser: alles höher als 14 °dH

Cocktail-Ideen mit Mineralwasser

Mineralwasser schmeckt natürlich pur und kann auch als Infused Water mit allerlei Früchten, Wurzeln und Kräutern aufgepeppt werden.

Unsere Infused Water Favoriten:

  • Apfelspalten und Zimtstange
  • Minze und Erdbeere, Gurke und Limette
  • Blaubeeren und Orangen
  • Zitrusfrüchte
  • Himbeeren und Limette

Haben Sie es eigentlich schon einmal mit einem Cocktail mit Mineralwasser probiert? Erfrischend und auch ohne Alkohol sehr lecker:

Zutaten für 2 Gläser:

8 Himbeeren, 10 Heidelbeeren, 6 Salbeiblätter, 60ml Agavendicksaft, 1/2 Bio-Limette, 1/4 Bio-Zitrone, Eiswürfel aus stillem Mineralwasser, 540ml kaltes Mineralwasser mit Kohlensäure

Zubereitung:

Zutaten waschen, Limette und Zitrone in je 4 Spalten schneiden.

Himbeeren, Heidelbeeren, Salbei und Agavendicksaft in zwei große Weingläser füllen (am besten vorgekühlt) und die Eiswürfel zugeben. Jeweils 2 Limetten- und Zitronenspalten leicht auspressen und ins Glas geben.

Alles vorsichtig verrühren und mit Mineralwasser auffüllen. Nochmal leicht umrühren und genießen.

Zutaten für 2 Gläser:

200ml Ananassaft, 30ml Ahornsirup, 100ml Kokosmilch, 200ml natürliches Mineralwasser (mit Kohlensäure)

Zubereitung:

Ananassaft, Ahornsirup und Kokosnussmilch aufmixen und auf die Gläser verteilen. Die Gläser mit Mineralwasser auffüllen und mit Ananasstückchen und ggf. -blättern dekorieren.

Zutaten für 2 Gläser:

1/4 Salatgurke, 100ml Holunderblütensirup, 80ml Zitronensaft, 180ml Grapefruitsaft, Eiswürfel aus stillem Mineralwasser, 240ml kaltes Mineralwasser mit Kohlensäure

Zubereitung:

Gurke waschen und schräg in dünne Scheiben schneiden. 2 Scheiben beiseite legen für die Garnitur. Den Rest mit einem Stößel leicht zerdrücken und mit Holunderblütensirup sowie Zitronen- und Grapefruitsaft und Eiswürfeln im Shaker schütteln.

Den Mix ohne Gurkenscheiben in zwei Gläser füllen und mit Mineralwasser auffüllen. Mit den restlichen Gurkenschieben sowie Zitronenschale und Grapefruitfilet garnieren.

Cocktailideen und Bilder von: ©Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM)

 

Letzte Version vom 3. Dezember 2018

Das könnte Sie auch interessieren:

  • So machen Sie Kräutertee selbstSo machen Sie Kräutertee selbst Tees aus frischen Kräutern haben viel Aroma, man kann sie nach eigenem Geschmack zusammenstellen und man weiß genau, was drin steckt.
  • Fisch stärkt das Gehirn – Unsere Sommer RezepteFisch stärkt das Gehirn – Unsere Sommer Rezepte Fisch als leichte Alternative zu Fleisch wird auch bei uns immer beliebter. Und das ist gut so, denn Fisch ist enorm gesund.
  • Spinat macht fit – Unsere RezepteSpinat macht fit – Unsere Rezepte Ärzte raten, dass man vor dem Sport Spinat zu sich nehmen sollte. Der Grund: In dem grünen Blattgemüse stecken Nitrate, die den Körper in Schwung bringen.
  • So ernähren Sie sich gesundSo ernähren Sie sich gesund Gesund bleiben durch gute Ernährung – das möchte jeder. 8 neue Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollen das Leben leichter machen und helfen, gehaltvoller und gezielter zu […]
  • Was tun bei verfetteter Leber? Die 14-Tage-DiätWas tun bei verfetteter Leber? Die 14-Tage-Diät Die Zahl ist ernüchternd: 40% der Bundesbürger in Deutschland leben mit dem Risiko einer verfetteten Leber. Die Folgen können dramatisch sein. Was hilft: eine Diät für die Leber.
  • Gesunde Butterbrote: Frisches im FrühlingGesunde Butterbrote: Frisches im Frühling Die frischen Zutaten des Frühlings machen sich ganz besonders gut auf einem Butterbrot. Lecker und gesund zugleich, verleihen Sie dem Klassiker das gewisse Etwas.

Kommentare sind geschlossen.