Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Essen & Genießen

Leckere Grillrezepte mit Käse

Camembert mit Kräutern umwickelt und fein gegrillt – wer die etwas anderen Käserezepte vom Grill sucht, der ist mit diesen hier gut beraten.

©shutterstock.com/ pbd Studio
©shutterstock.com/ pbd Studio

Starten Sie die Grill-Saison doch mal anders und testen Sie unser Rezept für zart schmelzenden Camembert. Der Clou: Bevor der Camembert auf den Grill kommt, wird er im Kräutermantel aromatisiert. Dazu reichen wir Pekannüsse, Feigen und Ahornsirup – einfach wunderbar!

Unsere liebsten Käse-Rezepte vom Grill

Käse-Rezepte hier herunterladen

Das erwartet Sie:

  • Camembert vom Grill
  • Grill-Zucchini mit Feta-Füllung
  • Kartoffel-Camembert-Päckchen für den Grill
  • Gefülltes Stockbrot mit Käse

Zutaten (für 2 Portionen)
2 mittelgroße Zucchini, 1 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, 1 Feta-Käse, je 1 TL Salz & Pfeffer, 3 EL Olivenöl, je 1 TL Basilikum, Oregano, Petersilie

Zubereitung (Zeit ca. 15 Minuten)
Feta und Zwiebel fein würfeln, Knoblauch fein hacken oder pressen. Alles gemeinsam mit den Gewürzen und dem Olivenöl gut vermischen.

Die Zucchini (nach Belieben schälen oder auch nicht) längs teilen und großzügig aushöhlen. Beide Hälften der Zucchini mit der Masse glatt füllen und die gefüllten Hälften vorsichtig aufeinander setzen. Die Hälften sollten ohne Spalt abschließen. Anschließend die zusammengesetzte Zucchini fest mit einer guten (reißfesten) Alufolie umwickeln.

Auf dem Grill wenige Minuten grillen (bis sie spürbar weicher geworden sind).

Unser Tipp: Zu viel zubereitete Füllung eignet sich hervorragend als Brotaufstrich.

Zutaten (für 6 Portionen)
8 Zweige Rosmarin, 20 Stiele Thymian, 12 Stiele Estragon, 10 Stiele Salbei, 4 Lorbeerblätter, 1 reifer Camembert (ca. 400 g), 6 EL Pecan-Nusskerne, 6 Feigen, 6 EL Ahornsirup
Außerdem:
Küchengarn & Klarsichtfolie

Zubereitung (Zeit ca. 30 Minuten plus Kühlzeit mindestens 8-12 Stunden)
Ein Stück Küchengarn auf die Arbeitsfläche legen. Eine Hälfte der Kräuter darauf verteilen. Käse daraufsetzen und mit den restlichen Kräutern bedecken. Mit Küchengarn fest verschnüren und in Klarsichtfolie gewickelt (oder in einem Gefrierbeutel) 8–12 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.

Käse aus der Folie wickeln, Kräuter mit Wasser befeuchten. Auf dem heißen Grill, am besten bei indirekter Hitze, 15–20 Minuten grillen. Öfter wenden, damit die Kräuter nicht verbrennen.

Pecan-Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Feigen kurz auf dem Grill erwärmen. Garn und Kräuter entfernen, den Käse in 6 Stücke schneiden. Feigen halbieren und mit dem Käse und den Pecan-Nüssen auf Tellern anrichten. Mit Ahornsirup beträufeln und servieren.

Unser Tipp: Je länger der Käse im Kräutermantel steckt, desto besser ziehen die Aromen der Kräuter in den Käse ein. Den Camembert kann man übrigens auch als würziges Dessert reichen.

Zutaten (für 8 Portionen)
7 mittelgroße Kartoffeln, 2 l Salzwasser, 1 kleine Zwiebeln, 1 Camembert, 1 Pck. Käse (Gouda oder Emmentaler), gerieben, Salz und Pfeffer, 1 EL Olivenöl

Zubereitung (Zeit ca. 10 Minuten, dann 20 Minuten in die Kohle bzw. Glut beim Grill legen)
Die Kartoffeln schälen, waschen und in ca. 40 Scheiben schneiden. Ca. 10 min. im Salzwasser garen. Dann 8 Stücke Alufolie vorbereiten und mit Olivenöl einstreichen. Die Zwiebel abziehen und in ganz feine Würfel schneiden, den Camembert in acht Dreiecke oder Scheiben (je nach Form) schneiden.

Nun jeweils ca. 5 Kartoffelscheiben, etwas von den Zwiebeln, 1 Stück Camembert und etwas Streukäse auf der Alufolie verteilen. Anschließend salzen und pfeffern und die Ecken der Alufolie oben zusammendrücken.

Zutaten (für 8 Portionen)
250 g Mehl, ½ Pck. Hefe, 1 TL, gestr. Salz, ½ TL Knoblauchpulver, 1 EL Öl, 125 ml Wasser, lauwarm

Außerdem:
8 Grillkäse mit Kräutern

Zubereitung (Zeit ca. 75 Minuten)
Mehl mit Hefe, Salz und Knoblauch vermengen. Dann Öl und Wasser dazugeben und so lange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht (dies kann bis zu 6 Minuten dauern). Den Teig zudecken und an einem warmen Ort gehen lassen (geht auch im Backofen bei 40°C Ober-/Unterhitze). Nach ca. 1 Stunde sollte sich das Volumen verdoppelt haben.

Die Grillkäse mit Teig umwickeln (nicht zu dick), auf Stöcke spießen und in die Nähe der Glut halten. Hierbei regelmäßig wenden, bis das Brot goldbraun und knusprig ist.

Achtung: nicht zu nahe an die Glut halten, damit das Stockbrot nicht verbrennt.

Tipp 1: In den Stockbrotteig kann man noch Kräuter und Gemüsestückchen hinein kneten.

Tipp 2: Die Grillkäse können mit Schinken/Speck/Bacon umwickelt werden, bevor man sie mit dem Brotteig umkleidet und aufspießt.

Bilder: shutterstock.com

Urlaubsküche für zu Hause

Passend zum Sommerfeeling haben wir leckere Rezepte aus den beliebtesten Urlaubsländern: Griechischer Salat mit Käse und Oliven, Kaiserschmarrn mit Rosinen, Quiche Lorraine oder Spaghetti mit Meeresfrüchte.
Kommen Sie mit auf eine kulinarische Reise durch acht europäische Ferienziele – jetzt in der aktuellen Frau im Leben, am Kiosk oder hier online.
 
 

Letzte Version vom 23. Juli 2020

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Pilz Saison – Rezepte & Tipps zum SammelnPilz Saison – Rezepte & Tipps zum Sammeln Darf man Pilze einfrieren? Wie bereitet man die kleinen Leckerbissen am besten auf dem Grill zu und was macht die Leidenschaft eines Pilze Sammlers aus? Das erwartet Sie hier.
  • Das gehört auf eine gute KäseplatteDas gehört auf eine gute Käseplatte Unser "Essen & Genießen"-Ressortleiter ist Allgäuer – und als solcher natürlich mit Käse aufgewachsen. Wenn er für Gäste eine Käseplatte zusammenstellt, dann sind da aber nicht nur Sorten […]
  • Kässpätzle – Himmel der AllgäuerKässpätzle – Himmel der Allgäuer Unser Redakteur Peter Hummel ist ein waschechter Allgäuer. Und er liebt Käsespätzle. Dies ist sein Lieblingsrezept.
  • Obatzter selbst gemacht – Unsere RezepteObatzter selbst gemacht – Unsere Rezepte Die Zubereitung aus Weichkäse, Butter, Paprikapulver und Salz ist ein typisches Biergarten-Gericht und wird gerne zur Brotzeit gereicht. Lassen Sie sich von unseren Rezeptvariationen für […]
  • Unkraut ist ein Heilkraut – Giersch, Brennessel und LöwenzahnUnkraut ist ein Heilkraut – Giersch, Brennessel und Löwenzahn Bei Gärtnern ist er gefürchtet, von Köchen wird er geliebt: Giersch. Für die einen ist er eine teuflische Pflanze, für die anderen wilder Spinat.
  • Wir lieben WachteleierWir lieben Wachteleier Wachteleier sind nicht nur als Oster-Deko hübsch anzusehen, sie sind zudem auch noch sehr gesund! In Japan gelten Sie sogar als Symbol ewiger Jugend.

Kommentare sind geschlossen.