Eine Frau räumt Einkäufe in einen geöffneten Kühlschrank. Die linke Hand geht zum Gemüsefach, die rechte Hand hält eine braune Papiertüte, die auf dem rechten Oberschenkel abgestellt ist.

Jahreswechsel 2022/23

Unsere Silvesterreise
nach Bonn

Vier runde Häkel-Körbe in unterschiedlichen Größen in den Farben GHellgrün, Senfgelb, Rosa und Wollweiß. Die Körbe stehen auf den Marmorstufen einer Treppe.

Kostenlose Strick-Anleitung

Loop-Schal mit
Strukturmuster

Frau im Leben lesen
& Prämie sichern

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Aktuell

Corona-Newsticker

Die Herbstwelle
nimmt Fahrt auf

„Wir befinden uns ganz klar am Beginn einer Herbst- und Winterwelle“, so Bundesgesundheitsminister Lauterbach (SPD) in einer Pressekonferenz am Freitag, 30. September. Nicht nur in Deutschland steigen die Fallzahlen an. Auch in unseren Nachbarländern werden wieder mehr Corona-Infektionen nachgewiesen. Der Minister wies ausdrücklich auf den Wert der vierten Immunisierung für Ältere hin: „Die vierte Impfung reduziert die Sterblichkeit bei älteren Menschen um 90 Prozent. Das macht einen Riesenunterschied.“ Angepasste Impfstoffe gegen die Varianten BA.1 und BA.5 seien ausreichend vorhanden.

Neue Maßnahmen ab Oktober

Bis zum 7. April 2023 wird eine neue Corona-Verordnung gelten, um vor allem die Risiko-Gruppen wieder besser zu schützen.
Bundesweit wird es eine Maskenpflicht im öffentlichen Fernverkehr sowie eine Masken- und Testnachweispflicht für Kliniken und Pflegeeinrichtungen geben. Auch in Arztpraxen soll die Maskenpflicht gelten.

Die Bundesländer können außerdem bei einer „Gefahrenlage“ weitergehende Regelungen erlassen, etwa eine Maskenpflicht in Innenräumen.

Entlastungspaket III

Die Pläne der Bundesregierung

Insgesamt 65 Milliarden Euro ist das dritte Entlastungspaket der Bundesregierung „schwer“, hier einige Punkte:
Eine Strompreisbremse soll Bürgerinnen, Bürger sowie kleine und mittelständische Unternehmen entlasten. Sie sollen eine Basisversorgung zu billigeren Preisen nutzen können.

Rentnerinnen und Rentner sollen zum 1. Dezember eine einmalige Energiepauschale von 300 Euro erhalten. Wegen der Steuerpflichtigkeit wirkt die Pauschale bei niedrigen Renten stärker.

Um Familien zu unterstützen, wird das Kindergeld erhöht. Ab 1. Januar 2023 gibt es monatlich 18 Euro mehr für das erste und zweite Kind, das gilt 2023 und 2024. Familien mit niedrigen Einkommen werden auch durch eine weitere Erhöhung des Kinderzuschlags unterstützt.

Wohngeldempfänger erhalten einmalig einen zweiten Heizkostenzuschuss für die Monate September bis Dezember 2022: eine Person bekommt 415 Euro, zwei Personen 540 Euro und jede weitere Person zusätzliche 100 Euro.

Mini-Job

Neue Regeln ab 1. Oktober

Ab dem 1. Oktober 2022 dürfen Mini-Jobber bis zu 520 Euro im Monat verdienen. Neu ist auch, dass dieser Höchstbetrag dynamisch ist und sich am Mindestlohn orientiert. Bei einer zukünftigen Erhöhung des Mindestlohnes steigt somit automatisch auch die Verdienstgrenze. Der Mindestlohn beträgt ab 1. Oktober 2022 12 Euro pro Stunde.
Bis zum 30. September beträgt die monatliche Verdienstgrenze im Minijob weiterhin 450 Euro.

In einzelnen Monaten darf ein Mini-Jobber auch mehr als 520 Euro verdient. Allerdings kann die Jahresverdienstgrenze von 6.240 Euro nicht überschritten werden.

So binden Sie diesen Strauß

MEISTGELESEN

Jetzt kostenlosen
Newsletter abonnieren

Wandkalender 2023:
Vorteilspreis sichern

Sichern Sie sich schnell eine dieser Prämien!

Essen & Genießen

Was koche ich heute? Rezepte für Oktober

Unsere Sonnenstrahlen

Kalenderblatt für den
Monat Oktober

DOWNLOADS – Musterbriefe, Anleitungen, Rätsel, Kochrezepte