Interview mit Marietta Slomka

„Meine Unabhängigkeit
ist mir heilig“

Kostenlose Nähanleitung

Patchwork-Tischdecke
für draußen

Jetzt den kostenlosen Newsletter abonnieren

Frau im Leben lesen
& Prämie sichern

Aktuell

Corona-Newsticker

++ 10.6.21 ++ Impfnachweis auf dem Handy

In der Corona-Warn-App ist es jetzt möglich, Impfungen digital nachzuweisen. Die aktualisierte Version ist in den App-Stores verfügbar. Personen ohne Corona-App können die CovPass-App des Robert-Koch-Instituts zum elektronisch Nachweis ihrer Impfungen nutzen. Sie steht ab heute für Android- und Apple-Smartphones zum Download bereit.

Ab Montag, 14. Juni, erhält man beim zweiten Impftermin einen QR-Code, bereits vollständig Geimpfte erhalten das Dokument voraussichtlich ab 14. Juni in Apotheken oder in der Arztpraxis, in der geimpft wurde. Dieser QR-Code wird mit einer der Apps eingescannt und ab dem 14. Tage nach der zweiten Spritze ist der vollständige Impfschutz elektronisch dokumentiert. Der digitalisierte Impfnachweis soll ab 1. Juli auch das Reisen innerhalb Europa erleichtern, in beiden Apps lassen sich außerdem negative Test-Ergebnisse und durchgestandene Infektionen speichern.

Wichtig: Die digitalen Impf-Apps sind ein ergänzendes Angebot. Der Impfnachweis über das „gelbe Heft“ ist weiterhin gültig.
(Quelle: bundesgesundheitsministerium.de)

Hier geht’s zum ausführlichen Corona-Newsticker

Verbraucher-Schutz

Vorsicht vor falschen Paket-SMS

Momentan versenden Betrüger verstärkt SMS mit Nachrichten wie „Ihr Paket wurde an den Absender zurückgeschickt“ oder „Die Zustellung Ihrer Ware verzögert sich“. Für mehr Informationen soll ein Link angeklickt werden – davor warnen die Verbraucherzentralen! Dadurch könnten schädliche Programm auf das Handy gelangen oder auf der aufgerufenen Seite lauern Abo-Fallen.

Am besten löschen Sie diese Nachrichten sofort. Außerdem können Sie in den SMS-Einstellungen Ihres Smartphones festlegen, dass Sie nur Nachrichten von Telefonnummern erhalten, die in Ihren Kontakten abgespeichert sind. Die Nummer des SMS-Absenders können Sie zudem sperren.

Mehr Rente- und Geld-Tipps finden Sie hier!

Haustiere

Auf die Größe kommt es an

Etwa 20 Prozent mehr Hunde wurden bisher in der Corona-Pandemie verkauft. Und auch die Tierheime erleben seit Monaten einen Nachfragen-Boom. Aber welche Hunde darf man ohne Erlaubnis halten? „Bei Hunden kommt es auf die Größe an“, erklärt der Anwalt Andrea Ackenheil (Kanzlei für Tierrecht). Der Bundesgerichtshof legte fest, kleine Hunde sind auch in einer Mietwohnung erlaubt, etwa Chihuahuas oder Yorkshire-Terrier. Für größere Tiere braucht man die Erlaubnis des Vermieters.

Streit gibt es häufig auch wegen des Gebells – als Lärm-Grenze gelten hier 80 dB. Aber: Vermieter oder Nachbar müssen beweisen, dass ein Hund wirklich so laut und so lange bellt wie behauptet.

Einen Mini-Teich mit Seerosen anlegen

MEISTGELESEN

Jetzt kostenlosen
Newsletter abonnieren

Sichern Sie sich schnell eine dieser Prämien!

Essen & Genießen

Was koche ich heute? Rezepte für Juni

Kalenderblatt zum Ausdrucken

Unsere Sonnenstrahlen
im Juni

DOWNLOADS – Musterbriefe, Anleitungen, Rätsel, Kochrezepte